AUMA – Messen mit zertifizierten Daten planen

Drucken

Wer über Messebeteiligungen sicher entscheiden will, braucht zuverlässige Daten über die Qualität einzelner Messen. Wichtige Quelle dafür sind die zertifizierten Messedaten der FKM – Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen, die für 2017 im gerade erschienen Jahresbericht 2017 der FKM enthalten sind. Die Aussteller- und Besucherzahlen sowie Besucheranalysen zu Messen des letzten Jahres wurden nach einheitlichen Standards ermittelt und stehen auch online unter ww.fkm.de zur Verfügung, auch bereits für zahlreiche Messen des 1. Halbjahres 2018.

Anlässlich der Veröffentlichung des Jahresberichts erklärte der FKM-Vorsitzende Klaus Dittrich: „Die „richtige“ Messe auswählen bedeutet: Erst Ziele setzen, dann prüfen, welche Messe die passenden Besucher hat, ob Branche, Herkunftsregion oder Aufgabenbereich der Besucher stimmen. Und genau solche Daten liefert die FKM.“

Insgesamt haben im vergangenen Jahr 47 in der FKM organisierte deutsche Veranstalter 178 Messen durch die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young zertifizieren lassen. Ergänzend zu den Basisdaten, wie Ausstellerzahl, Standfläche und Zahl der Besucher, differenziert nach In- und Ausland, bietet die FKM für 132 Messen Daten zur Struktur der Fach- oder Privatbesucher, wie regionale Herkunft, Einfluss bei Beschaffungsentscheidungen oder berufliche Stellung.

Der FKM-Bericht 2017 kann auf der FKM-Website bestellt und heruntergeladen werden: http://www.fkm.de/medienzentrum/fkm-berichte/
Quelle: AUMA

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.