BRD – Moderates Umsatzplus bei Bodenbeschichtungen

Drucken

Die leicht volatile Entwicklung am Markt für Bodenbeschichtungen setzte sich auch im vergangenen Jahr fort. Diesmal zeigte der Trend wieder leicht nach oben. Die Herstellererlöse wuchsen im Jahr 2018 um 1,4 Prozent gegenüber Vorjahr auf rund 277 Millionen Euro. Die Produktgruppen machten den Verlauf weitgehend mit. Für Grundierungen und Dünnbeschichtungen erhob der BRANCHENRADAR ein Umsatzplus von jeweils 1,6 Prozent gegenüber Vorjahr. Der Umsatz mit Versiegelungen und Dickbelägen erhöhte sich um 1,1 Prozent bzw. 1,2 Prozent gegenüber Vorjahr.

Eine erkennbare Dynamik gab es zum wiederholten Male einzig im Geschoßwohnbau. Denn auch im vergangenen Jahr erhöhte sich hier das Marktvolumen substanziell. Im Vergleich zu 2017 wurde um nahezu neun Prozent mehr umgesetzt. Alleine in den letzten drei Jahren stieg damit das Marktvolumen im Objektwohnbau um gut 36 Prozent. Und das aus gutem Grund, werden doch im Neubau vermehrt hauseigene Garagen sowie Kellerabteile mit Bodenbeschichtungen veredelt. Mit einem Marktanteil von knapp 11 Prozent ist der Geschoßwohnbau zwar noch ein vergleichsweise kleines Marktsegment, dafür aber mit umso mehr Marktpotential. Bis 2030 sollte der Marktanteil auf über 20 Prozent hochfahren.

Grafik: Bodenbeschichtungen total in Deutschland  Hinweis: für eine größere Darstellung auf das Bild klicken

Tabelle: Marktentwicklung Bodenbeschichtungen total in Deutschland | Herstellerumsatz in Mio. Euro

Herstellerumsatz in Mio. Euro

2015

2016

2017

2018

Bodenbeschichtungen

274,1

276,4

273,7

277,4

Die Berechnung wurde mit aller gebotenen Sorgfalt – aber ohne Gewähr – erstellt.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.branchenradar.com
Quelle: BRANCHENRADAR Bodenbeschichtungen in Deutschland 2018

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.