Ein neuer Teppich für das Park Hyatt Vienna von Omar Besim

Drucken

Neue Wege können nun Gäste des Park Hyatt Vienna beschreiten: ab sofort ziert ein schokoladenfarbiger Teppich mit floralen Elementen in Gold die Feststiege des Luxushotels. Geliefert und verlegt von Omar Besim.


Neue Partnerschaft mit Dänischen Hersteller

Die Firma Adil Besim gibt es bereits seit 1946 und ist vor allem für hochwertige, handgeknüpfte Teppiche bekannt. Der umtriebige Netzwerker Omar Besim, der das Geschäft in der dritten Generation führt, geht nun auch neue Wege. Neben dem handgefertigten Stücken wurde das Sortiment, mit Hilfe eines neuen Partners, um maschinell gefertigte Stücke erweitert. Dieser Schritt war notwendig, um in Zukunft auch im Objektbereich für Projekte, wie die neue Feststiegeneinkleidung des Hyatt gerüstet zu sein.

“Ich wurde immer wieder angesprochen ob ich mir vorstellen könnte im Objektbereich zu arbeiten. Handgeknüpfte Teppiche sind jedoch um vieles teurer und dann kommt noch die hohe Fertigungsdauer hinzu“, erklärt Omar Besim. Somit suchte die Firma Besim einen neuen Partner in diesem Sektor. Mit Dansk Wilton aus Dänemark hat man in diesem Bereich nun einen Partner gefunden. Die Dänen sind auf die Entwicklung und Produktion von individuellen Teppichlösungen in höchster Qualität für den internationalen Hospitality-Markt spezialisiert.


Hohe Anforderung beim Verlegen

Im August wurde nun die Teppiche im Lobbybereich und der Feststiegen erneuert. Da die Pläne des alten Teppiches inklusive der Maße nicht erhalten waren, musste Besim alles neu aus- und vermessen bevor die insgesamt rund 200 Quadratmeter Teppich maßangefertigt und verlegt werden konnten. Zeitgerecht und zur Zufriedenheit des Auftraggebers hat Omar Besim das Projekt fertiggestellt.

Das edle Design in schokoladigem Mokka-Braun mit floralen Goldelementen wurde in Anlehnung an das Original erstellt. “Es war ein wirklich spannendes Projekt, da das Design neu entwickelt werden musste. Außerdem muss ein Teppich, der über Stiegen verlegt wird, genauestens berechnet werden. Wir beginnen gleich mit einer Herausforderung, aber das war kein Problem, wir sind ja Profis”, so Besim.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.adil-besim.at
Quelle: Omar Besim/© leadersnet.at / Karolina Golab 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.