küchenwohntrends und möbel austria – österreichs Fachmessedoppel feiert weiteren großen Erfolg

Drucken

Wichtig für den nachhaltigen Erfolg dieser länderübergreifenden Präsentation für die Möbel- und Küchenmöbelindustrie, die Elektrogerätebranche und Zubehörlieferanten, wichtige Verbundgruppen und Dienstleister ist, neben dem klug gewähltem Termin, optimalem Standort, guter Infrastruktur und perfektionierten Service- bzw. Dienstleistungen, vor allem die unbeschreibliche Aura, die das Messedoppel prägen.

Den Präsentationen der einzelnen Aussteller ist deutlich anzumerken, dass sie auf einem hochwertigen Spitzenevent mit großartiger Anziehungskraft auftreten. So korrespondieren die einzelnen Messestände hervorragend mit dem Ambiente in Salzburgs modernster Messehalle 10.

Ausstellungsfläche maximal genutzt

Die Ausstellungsfläche von küchenwohntrends und möbel austria war bereits deutlich vor Buchungsende vollständig belegt und umfasst etwas mehr als 15.000 Quadratmeter. Deutliches Wachstum bei der Beteiligung zeigten insbesondere die Branchenzweige Küchenmöbel- und Hausgeräteindustrie. Doch auch die Segmente Wohnen, Polster, Schlafen und Garderobe waren überaus gut vertreten. Allen Ausstellern gelang so die perfekte Symbiose zur Darstellung des zentralen Anliegens der Show: dem globalen Verschmelzen der Lebensbereiche Kochen, Wohnen und Schlafen.

Zu den ausgewerteten Zahlen: Das Messedoppel setzte seinen ununterbrochenen Wachstumspfad fort. Kamen in diesem Jahr 226 Aussteller bzw. Marken nach Salzburg, waren es 2017 erst 221, 2015 rund 200 und zur Premiere 2013 erst 130 Pioniere. Diese Entwicklung zeigt, dass die küchenwohntrends und möbel austria aus der Fachmesselandschaft Zentraleuropas inzwischen nicht mehr wegzudenken sind.

Fachbesucher aus Österreich und Deutschland dominieren

Der Zuwachs der angereisten 4.794 Fachbesucher aus 25 erfassten Ländern war mit +12 % gegenüber der Vorveranstaltung 2017 außergewöhnlich gut.
Mit 71,3 Prozent (3.419) Fachbesuchern führt Österreich die Länderliste an, gefolgt von Deutschland (23,95 % bzw. 1.148) sowie von Italien, der Schweiz und Slowenien. Aus der Slowakei und Tschechien kamen Fachbesucher im zweistelligen Bereich.

Handel, Handwerk und Küchenspezialisten mit drei Vierteln aller Besucher

Interessant ist die strukturelle Zusammensetzung der Fachbesucher, denn sie sagt Wesentliches über die Qualität und Charakter des Messedoppels aus. Wiederum stellten zu gleichen Teilen Vertreter des Möbelhandels (1.035) sowie der Tischler und Schreiner (1.027) gemeinsam rund die Hälfte der Besucher – ein fast perfektes Spiegelbild der österreichischen Vermarktungsstruktur für Möbel und Einrichtungen. Position 3 und faktisch das dritte Viertel des Besucheraufkommens bildeten mit über 1.000 Gästen erwartungsgemäß Küchenstudios und Küchenfachmärkte.

Offenbar gern nach Salzburg kommt die Möbel-, Küchenmöbel- und Elektrogeräte-Industrie (zusammen 418 Besucher). Doch auch Vertreter von Elektrofach- (58) und Baumärkten (18) zieht es zunehmend auf küchenwohntrends und möbel austria. „Last but not least“ seien die vielen Medienvertreter (60) genannt, die dank ihrer Arbeit das Branchenevent nachhaltig zu fördern helfen.

 Podium Events wieder gut angenommen

 Sowohl die ebenso vielschichtigen wie tiefgründigen „Podium Events“ als auch die Verleihung des renommierten „Austrian Interior Design Award“ locken nicht nur neue, interessierte Besuchergruppen an, sondern dienen mit ihren Beispielen und Anregungen dem direkten Know-how-Transfer – im Interesse aller Branchenakteure und damit nicht zuletzt der Endverbraucher.

Formgestaltung im Fokus: Austrian Interior Design Award verliehen

Mit dem „Aida“ (Austrian Interior Design Award) werden innovative Innenarchitekturprojekte und Produkte aus dem Interiorbereich sowie deren Gestalter und Auftraggeber ausgezeichnet. Designer, Designschaffende, Institutionen und Unternehmen waren erneut eingeladen, ihre in Österreich realisierten Projekte einzureichen. Aus 272 Einreichungen in 16 Rubriken wurden am 8. Mai die 18 Preisträger für die Kategorien Produktdesign, Innenarchitektur und „Next Space“ auf großer Bühne auf dem Messegelände geehrt.

Das nächste Messedoppel findet vom  5. bis 7. Mai 2021 statt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.moebel-austria.at oder unter www.kuechenwohntrends.at
Quelle: Trendfairs

 

Tagged , , , , , , .

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.