Murexin Objektbericht Intersport Flagshipstore Graz

Drucken

Mit Erlebnisbereichen und Serviceleistungen auf großer Fläche möchte der im November 2019 in Graz neu eröffnete Intersport Flagshipstore des Unternehmers Harald Tscherne bei seinen Kunden punkten. Er ging auch bei der Auftragsvergabe für die überaus umfangreichen Bodenverlegearbeiten keine Kompromisse ein und vertraute erneut auf die qualitativ hochwertige und zuverlässige Arbeit seines mehrfach erprobten Bodenleger- und Tapezierermeisters Christian Syrovatka aus Wien. Die Produkte zur Bodenverlegung lieferte Murexin GmbH.

Straffer Zeitplan

Im Grazer Einkaufszentrum Center West entstand auf einer Fläche von 7000 Quadratmetern Europas größte Intersport-Filiale. Dafür nützten die Bauherren bereits vorhandene Gebäudeteile und errichteten gleichzeitig weitere. Für das erfahrene und gut eingespielte Team des Raumausstatters Syrovatka bedeutete das, von Beginn an einen engen Zeitplan einhalten zu müssen. „Als wir Ende August den Zementestrich im Altbestand übernommen hatten, waren die neuen Bauteile noch nicht errichtet und ich wusste, dass wir nur mit einem ausgeklügelten Arbeits- und Zeitmanagement in acht Wochen einen fertigen Boden übergeben können. Das hat mir so manche schlaflose Nacht bereitet“, beschreibt Christian Syrovatka die besondere Herausforderung dieses Bauvorhabens, das schlussendlich mit dem Syrovatkaschen Motto „Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen“, von Erfolg gekrönt war.

Gemeinsame Strategie

Viel Know-how und Augenmerk legte die Meisterbetrieb-Mannschaft auf die intensive Untergrundvorbehandlung. „Im Altbestand fanden wir einen 20 bis 30 Jahre alten Untergrund vor, der einiges an Vorbereitung bedurfte. Mit Unterstützung der Murexin Anwendungstechnik machten wir uns ein Bild von den bevorstehenden Aufgaben und nach den notwendigen Untergrundmessungen legten wir gemäß seiner Aufbauempfehlung los“, so Syrovatka weiter. Im ersten Arbeitsschritt wurden mittels Diamantschleifgerät alle haftmindernden Schichten, Überstände und alte Spachtelmassen entfernt. Die Risse wurden mit Estrichklammern und Murexin Gießharz 2K SI 60 kraftschlüssig verschlossen und danach gegen aufsteigende Feuchtigkeit eine Dampfbremse mit Epoxy-Feuchtigkeitssperre 2K EP 170 errichtet. Risse und Löcher hat das Team mit der Füll- und Reparaturmasse SF 80 egalisiert, bevor es die gesamte Fläche zunächst mit dem Spezial-Haftgrund DX 9 grundiert und danach mit der Nivelliermasse Objekt Plus OS 50 in einer Schichtdicke von 2 – 5 mm gespachtelt hat.

„Einteilung ist alles“

Die Koordination der an Spitzentagen bis zu 17 Personen starken Mannschaft war eine logistische Meisterleistung. „Alle Gewerke waren gleichzeitig im Shop und nie war die ganze Fläche für einen Arbeitsschritt frei. Wir mussten unsere Arbeiten so einteilen, dass es keinen Leerlauf gab. Während auf der einen Seite noch gefräst wurde, wurde die andere schon gespachtelt“, erinnert sich Christian Syrovatka. Auch wenn sein Betrieb auf rund 40 Jahre Erfahrung zurückblicken kann, ist diese Situation nicht alltäglich und unterstreicht umso mehr seine Kompetenz. Zügige und verlässliche Materialbereitstellung waren ebenfalls Bedingung für die erfolgreiche Umsetzung des Projekts. „Wenn einer unserer Kunden einen derart intensiven Auftrag ausführt, sind wir jederzeit auf Abruf und können auch auf Spezialfälle rasch reagieren. Mit unserer Produktion in Wiener Neustadt haben wir hier eindeutige Vorteile – kurze Transportwege und Flexibilität sowohl bei der Herstellung der Produkte als auch bei der Lieferung“, beschreibt Peter Reischer, Vertriebsleiter Murexin GmbH, seine Rolle beim Projekt.

Fleißarbeit zum krönenden Abschluss

Auf den fertig vorbereiteten Boden verlegten die Profis von Syrovatka rund 1600 Quadratmeter Designbelag in Fliesen mit Betonoptik im Format 60 x 60 cm und auf etwa 5500 Quadratmetern einen Designbelag mit Holzoptik in Planken zu 20 x 160 cm. „Diese Planken haben wir in Fischgrät verlegt, was eine zusätzliche Herausforderung war, aber der besondere Eindruck der Fläche belohnt meine Leute für Ihre Fleißaufgabe, ganz nach dem Motto ‚geht nicht – gibt’s nicht’,“ zeigt sich Syrovatka zufrieden mit der Leistung seiner Fachkräfte. Verklebt wurden der Designbelag vollflächig mit dem Designbelagsklebstoff D 495, im Eingangsbereich aufgrund der zu erwartenden starken Beanspruchung durch Temperaturschwankungen, Feuchtigkeit, Sonneneinstrahlung und mechanischer Belastung mit dem Spezial Designbelagsklebstoff X-Bond MS-K 499.


Den Designbelag verlegten die Fachkräfte des Meisterbetriebes Raumausstatter Syrovatka aus Wien im aufwändigen Fischgrät

Sowohl Murexin als Lieferant der Materialien als auch das großartige Team der Firma Syrovatka waren zufrieden und stolz auf die hochwertig ausgeführte Arbeit, die sogar etliche Tage früher als gefordert abgeschlossen werden konnte und mit Bestimmtheit für einen perfekten Auftritt sorgt.

Die Klebstoffe und Produkte zur Untergrundvorbereitung lieferte Murexin GmbH.

Christian Syrovatka (Bild mitte) mit seinem Team. Der Bodenleger- und Tapezierermeister ist auch für Lehrlingsprojekte in Wien verantwortlich und im Normenausschuss der Innung engagiert.

Projektdaten

Verwendete Murexin Produkte:

HOCO Estrichklammer

Gießharz 2K SI 60

Epoxy-Feuchtigkeitssperre 2K EP 170

Füll- und Reparaturmasse SF 80

Spezial-Haftgrund DX 9

Nivelliermasse Objekt Plus OS 50

Designbelagsklebstoff D 495

Spezial Designbelagsklebstoff X-Bond MS-K 499

Verarbeiter:

Christian Syrovatka
Syrovatka – Ihr Raumausstatter
Bodenleger/Maler/Tapezierer
Klosterneuburgerstraße 40 und 41
1200  Wien
www.syrovatka.at

Weitere Informationen finden Sie unter www.murexin.com
Quelle: Murexin/Fotocredit: © Syrovatka

 

Tagged , .

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.