Pure Talents Contest 2019: 27 zukunftweisende Produktideen auf der imm cologne und LivingKitchen

Drucken

Wo bitte findet man Fliesen aus Papier und Tischplatten aus Abfallholz, hochwertige Wollstoffe für den Massenmarkt und Leuchten mit ungiftigen Salzbatterien? Auf der internationalen Einrichtungsmesse imm cologne – gleich neben den neuesten Stühlen, den originellsten Stauraummöbeln, Falten werfenden Lounge-Chairs und mittig arrangierten Küchenmodulen. Junge Designer machen sich Gedanken über Nachhaltigkeit, Interaktivität und generationenübergreifendes Design für junge wie für ältere Menschen – das ist das positive Resümee der 16. Ausgabe des Pure Talents Contest.

Im Oktober kam die hochkarätig besetzte Jury des Pure Talents Contest 2019 in Köln zusammen, um die insgesamt 926 Produkteinreichungen aus 69 Nationen zu sichten. Nur 27 schafften es in die Ausstellung, die während der internationalen Einrichtungsmesse imm cologne viele Designinteressierte und Designmacher anzieht.

Der von der Koelnmesse ausgelobte und organisierte Wettbewerb richtet sich speziell an Gestalter, die sich noch im Studium befinden oder ihre Ausbildung gerade erst beendet haben. Er gehört zu den renommiertesten internationalen Wettbewerben für junges Design, was durch die erneute Steigerung der Einreichungen (plus 11%) und der Internationalität (Vorjahresveranstaltung: 53 Nationen) unterstrichen wird.

Aylene Ruschke

 

 

 

 

 

 

Jury-Auswahl honoriert Nachhaltigkeitsgedanken vieler Entwürfe und die Kombination von bekannten mit neuen, bisher nicht beachteten Materialien

Die 27 nominierten Entwürfe repräsentieren die Produktbereiche Möbel, Bodenbeläge, Tapeten und Textilien, Leuchten, Smart Home, Wohnaccessoires und Küche. Die Jury zeigten sich von den vielen internationalen Einreichungen beeindruckt. „Ich denke, das Resultat ist eine gute Kombination aus sehr schönen, für den Verkauf verwertbaren Objekten und Entwürfen, die zum Nachdenken anregen“, kommentiert Suvi Saloniemi die Jury-Auswahl.

Auf dem niedrigen Tambour Credenza von INDO (Manan Narang und Urvi Sharma) gelingt das Anrichten besonders originell. (Foto: INDO; Koelnmesse)

Im Produktbereich Bodenbeläge, Tapeten und Textilien nominierte die Jury unter anderem eine Materialforschung, die benutztes Papier mit Porzellan kombiniert, um schalldämmende Fliesen herzustellen, sowie einen neuen, im Verbund mit Trägerstoffen wie Jute zu verarbeitenden Vliesstoff aus Schafswolle, der sich für Anwendungen nicht nur im Bekleidungsbereich eignet, sondern wegen seiner schallabsorbierenden Eigenschaften auch im Interieur-Bereich einsetzen lässt.

Pure Talents Contest-Ausstellung in Halle 3.1

21 der nominierten Entwürfe werden auf der imm cologne in der bekannten Wettbewerbsausstellung des Pure Talents Contest in Halle 3.1 gezeigt. Für die ausgewählten Designer und Designerinnen ist die Präsentation ihrer Entwürfe auf der imm cologne die ideale Plattform für einen erfolgreichen Karriere-Start. Jurymitglied Cristian Zuzunaga ist überzeugt: „Der Contest ist eine sehr gute Plattform. Und er wird vielen Leuten helfen. Ich bin sehr froh, ein Teil davon zu sein.“

LivingKitchen Selection: Keine großen Küchenträume, sondern viele neue Küchenfunktionen

Anlässlich der parallel zur imm cologne stattfindenden LivingKitchen werden die Küchenprodukte erstmalig als eigenständiges Wettbewerbssegment kuratiert: Für die LivingKitchen Selection des Pure Talents Contest wurden sechs Produkte aus den Bereichen Küchenaccessoires, Küchengeräte und Küchenkonzepte nominiert. Zudem wird für die LivingKitchen Selection ein eigener Preis vergeben, sodass der Pure Talents Contest in diesem Jahrgang insgesamt vier Preise auslobt. Neu ist auch die eigenständige Präsentation im Rahmen des LivingKitchen-Events „FutureDesign“, bei dem die Entwürfe gleich neben der FutureKitchen von Star-Designer Alfredo Häberli in Halle 4.2 zu sehen sein werden.

Kitchen to go: Mit der kompakten Outdoor-Küche Godbit von Larissa Siemon und Lena Ohmstede kann der komplette Kochprozess, angefangen beim Waschen und Schneiden der Zutaten bis hin zum Anrichten des Essens, unter freiem Himmel zelebriert werden. (Foto: Ohmstede und Siemon; Koelnmesse)

Die nominierten Beiträge zeigen unter anderem eine mobile Outdoor-Küche, eine modulare, in der Raummitte aufzubauende Küche, die für mehr Kommunikation und Flexibilität sorgen soll, eine laborartige Kompaktküche für alle Arbeitsvorgänge in fugenlosem Design, eine Spülbürstenserie aus alternativem Material, eine tragbare Küchenhaube als Absaugventilator für kleine Küchen und ein ergonomisches Küchenmesser im Universal Design für Schneidearbeiten im Sitzen.

Vier Auszeichnungen für die besten Produkte des Pure Talents Contest 2019

Mit dem Preis für die LivingKitchen Selection kann die Jury dieses Jahr für den Pure Talents Contests erstmals insgesamt vier Preise für die besten Wettbewerbsbeiträge vergeben. Die Gewinner werden von der Jury erst am ersten Messetag ausgewählt. Die Preisträger werden am Montag, dem 14. Januar 2019, um 14.00 Uhr im Rahmen einer Preisverleihung auf dem Veranstaltungsforum „The Stage“ (Halle 3.1) bekanntgegeben.

Die nominierten Designer und Designerinnen, ihre eingereichten Entwürfe samt Erläuterungen zu den jeweiligen Entstehungsprozessen können eingesehen werden unter:

www.imm-cologne.de/events-und-kongresse/events/pure-talents-contest/pure-talents-contest.php

Weitere Informationen finden Sie unter www.imm-cologne.de oder unter www.livingkitchen-cologne.de
Quelle: Messe Köln

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.