Rückgang für technische Gebrauchsgüter im ersten Quartal

Drucken

Vor allem bei Bürogeräten und Verbrauchsmaterialien gab es mit -12,9% den stärksten Rückgang. Aber auch die Unterhaltungselektronik, mit -10,3%, und der Foto-Bereich, mit -11,8%, zeigen ein deutliches Minus. Haushaltsgroß- und Kleingeräte sind mit jeweils -3,6%, bzw. -5,0% ebenfalls negativ im Vorjahresvergleich. Lediglich IT und Telekommunikation können das Vorjahr im Umsatz übertreffen. Der Telekom-Bereich wächst in Q1 um 3,7%, während der IT-Sektor 4,3% zulegen kann.

Unterhaltungselektronik  
Sun Side Rain Side
– Durch die Herausforderungen der speziellen Situation im März, können sich in der Unterhaltungselektronik nur Untersegmente, wie z.B. Fernseher mit sehr großen Bildschirmdiagonalen, oder Soundbars mit Subwoofer, positiv entwickeln– Neben der allgemein schwierigen Entwicklung für den gesamten Sektor, zeigen Set-Top-Boxen und Auto-navigationsgeräte einen überdurchschnittlich negativen Vorjahresvergleich in Q1

 

Foto:

 
Sun Side Rain Side
– Wechselobjektive weiterhin mit positiven Zuwachsraten– Digitale Kameras zeigen deut-liche Rückgänge im Umsatz

 

Elektrogroßgeräte: 
Sun Side Rain Side
– Die Auswirkungen der COVID-19 Krise sind in allen Kategorien sichtbar– Nicht nur kleine Kategorien wie Dampfgarer und Dunstabzugshauben verlieren stark an Umsatz, auch Waschmaschinen und Einbau-Kochfelder verlieren überproportional
– Zwei kleine Kategorien zeigen, zum Teil erwartungsgemäß, hohe Wachstumsraten: Gefriergeräte und Weinlagerschränke 
– Geschirrspüler und Wäschetrockner verlieren nur marginal an Umsatz und entwickeln sich damit deutlich besser als der Bereich total. 

 

Elektrokleingeräte: 
Sun SideRain Side
– Kleingeräte zeigen eine sehr unterschiedliche Entwicklung– Viele Kategorien zeigen einen deutlichen Rückgang
– Stärkstes Wachstum für Haarstyling Geräte aufgrund von hochpreisigen Innovationen, gefolgt von einem immer noch 2-stelligen Wachstum bei den Haarschneidern– Höchster Wertverlust für Fritteusen, gefolgt von Rasierern/Haarentfernung und Mundpflege
– Heißgetränkemaschinen wachsen im Umsatz vor allem durch sehr hochpreisige Einbaugeräte.– Die Gründe für den Rückgang liegen nicht nur im Shutdown, sondern auch in fehlenden Aktionen und einem Trend zu günstigeren Produkten

 

Information Technology: 
Sun SideRain Side
– Spitzennachfrage nach Computern aufgrund der Covid-19-Herausforderungen (Work-from-home). Mobile Computing verzeichnete das höchste Wachstum innerhalb der PC-Kategorien– Media Tablets und Speicherlösungen konnten den jüngsten IT-Wachstumstrends nicht folgen
– Entsprechend steigende Nachfrage nach Eingabegeräten und insbesondere Webcams 
– Auch der Monitor-Markt zeigte eine positive Entwicklung in Q1 2020 

 

Telekommunikation: 
Sun SideRain Side
– Umsatzwachtsum durch mehr als doppelt so viele Smart-phone-Modelle über € 1000– Einfache Mobiltelefone und Festnetztelefone verlieren weiterhin
– In-Ear-Headsets ermöglichen erneut zweistelliges Wachstum gegenüber dem Vorjahr 
– Stetiger Aufwärtstrend für Core Wearables 

 

Bürogeräte und Verbrauchsmaterialien:  
Sun SideRain Side
– Starke Nachfrage nach multifunktionalen Druckern (Tinte und Laser MFD)– Rückläufige Zahlen für Einzelfunktionsdrucker
– Drucker mit integriertem Tintentanksystem (CISS) übertreffen den Markt deutlich– Sinkender Umsatz bei Tintenpatronen und Laserpatronen

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.gfk.com
Quelle: GfK

Tagged , , .

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.