Schlechtes Jahr für Bodenbeläge

Drucken

Der österreichische Markt für Bodenbeläge bekam im letzten Jahr einen empfindlichen Dämpfer. Die Herstellererlöse sanken insgesamt um minus 3,7 Prozent auf nunmehr 284 Millionen Euro. Verantwortlich dafür waren die schwache Baukonjunktur und ein sich merklich eintrübendes Investitionsklima bei Unternehmen und Privaten Haushalten. Vor allem die Renovierung, also der Austausch bestehender Bodenbeläge, war deutlich schwächer als in den Jahren davor.

Elastische Bodenbeläge stabil, Textile Bodenbeläge und Holz schrumpfen rasch
Das negative Marktumfeld bekamen die einzelnen Belagsarten aber in unterschiedlichem Ausmaß zu spüren. Nahezu stabil war die Nachfrage nach elastischen Bodenbelägen, nicht zuletzt aufgrund des robusten Wachstums der Designbeläge, die Rückgänge bei Cushioned Vinyls und PVC kompensierten. Allerdings führte der harte Preiswettbewerb zu einem sinkenden Durchschnittspreis, sodass auch elastische Bodenbeläge erlösseitig ein Minus von knapp zwei Prozent einfuhren. Deutlich rückläufig war das Geschäft mit textilen Bodenbelägen, die massiv unter der schwachen Auftragslage aus dem Büro- und Verwaltungsbau leiden. Der Absatz sank im Jahr 2013 um mehr als sechs Prozent geg. VJ. Steigende Preise konnten den Umsatzrückgang auf minus drei Prozent geg. VJ eingrenzen.

Besonders angespannt war im letzten Jahr die Marktlage bei Parkett und Laminat (inkl. Vinylparkett).
Bei Parkett sanken die Erlöse um rund fünf Prozent geg. VJ, obgleich das Produktsegment Landhausdielen nach wie vor boomte. Gegenüber 2012 erhöhten sich die Umsätze mit Landhausdielen um dreizehn Prozent. Allerdings ging das Wachstum abermals zu Lasten anderer Parkettarten, im Wesentlichen auf Kosten von Dreischichtparkett. Eine ähnliche Situation gab es auch bei Laminat (inkl. Vinylparkett). Obwohl die Nachfrage nach dem vergleichsweise hochpreisigen Vinylparkett um mehr als 40 Prozent zulegte, reduzierte sich der Herstellerumsatz um 2,4 Prozent geg. VJ. Mengenmäßig lag der Markt um vier Prozent hinter Vorjahr.

Tabelle: Umsatzentwicklung Bodenbeläge nach Warengruppen in Österreich | Herstellererlöse
 


 
Mehr zum Thema Bodenbeläge lesen Sie in der Ausgabe 5/6 2014 der Wohnkultur/Raumausstatterzeitung, die Ende Juni erscheint.
Quelle: BRANCHENRADAR

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.