Webchance: Erste Aussteller und Referenten gewonnen

Drucken

Zu den ersten Ausstellern zählen etwa die Softwareanbieter plentymarkets GmbH sowie D & G-Software GmbH mit ihren Online-Shop-Komplettlösungen, der E-Mail-Marketing-Dienstleister XQueue sowie der Verpackungsspezialist Carl Bernh. Hoffmann GmbH & Co. KG. Die Sumo Scout GmbH präsentiert ein einzigartiges Konzept, mit dem Einzelhändler mit einem Klick ihre Artikel auf aktuell über 120 Online-Marktplätzen gleichzeitig einstellen können.
„Als Anbieter der Multi-Channel-Vertriebslösung plentymarkets ist unser Team stets brennend daran interessiert, die Stimmungen, Entwicklungen und Trends im Einzelhandel aufzuspüren und in den direkten Austausch mit Händlern zu treten. Die Webchance ist hierfür das ideale Event und bietet uns als Unternehmen die Möglichkeit, einem großen Publikum die Potenziale einer geschickten und effizienten Vertriebsstrategie mit der Verzahnung von stationärem und elektronischem Handel vorzustellen,“ so Steffen Griesel, Geschäftsführer der plentymarkets GmbH.

„Die Webchance ist die ideale Plattform, die vielfältigen Möglichkeiten von Online-Marketing aufzuzeigen. Wie bereits im Online-Handel nimmt auch die Bedeutung von Online-Marketing im stationären Einzelhandel stetig zu und ist nicht zuletzt durch die zunehmende Nutzung mobiler Endgeräte für den Unternehmenserfolg von wachsender Bedeutung. E-Mail-Marketing zählt zu den erfolgreichsten Online-Marketing-Instrumenten. Wir zeigen, wie einfach es ist, mit wenig Aufwand beachtliche Erfolge zu erzielen,“ sagt Frank Strzyzewski, Geschäftsführer der XQueue GmbH.

Praxisnahe Vorträge und Best Practice-Beispiele
Experten aus der Online-Branche vermitteln zudem in einfach verständlichen und praxisorientierten Vorträgen das erforderliche Know-how zu Websitekonzeption und -betrieb, Online-Marketing, Webshop-Gestaltung, Sicherheitsstandards und Logistikanforderungen. Zudem berichten stationäre Händler über ihre ersten Online-Aktivitäten, den Einstieg ins Internet-Geschäft und über ihren Weg zum Multichannel-Anbieter.

Zu den Referenten zählt etwa die Inhaberin von DerGugl, Chalwa Heigl. Sie wurde 2012 mit dem Gründerpreis der Financial Times Deutschland für die innovativste Geschäftsidee ausgezeichnet: eine Kuchenpraline in Form eines Mini-Guglhupfes. Die Münchner Manufaktur-Inhaberin berichtet über ihre ersten Schritte beim Homepage-Aufbau und welche Verkaufskanäle sie nutzt. Darüber hinaus erklärt Heigl, welche Vorbereitung ein Online-Shop benötigt und ab wann man tatsächlich Geld damit verdient.

„Mit meinem Online-Angebot erwirtschafte ich mittlerweile etwa 25 Prozent meines Gesamtumsatzes. Tendenz steigend. Demnach kann ich Einzelhändlern branchenübergreifend nur empfehlen, sich mit den Möglichkeiten des Internets vertraut zu machen. Die Webchance erscheint mir dafür die richtige Plattform, denn hier können sich Einzelhändler untereinander austauschen und zugleich Handlungsempfehlungen von Experten erhalten”, so Chalwa Heigl, DerGugl-Geschäftsführerin.

Weitere Praxiseinblicke erhält der Webchance-Besucher beispielsweise von Dr. Joachim Stoll, Geschäftsführer des Familienunternehmens Leder-Stoll aus Frankfurt. Parallel zum Ladengeschäft hat er im Jahr 1998 den Onlineshop Koffer24.de eröffnet und erzählt im Vortragsforum der Webchance, wie sich die besten Eigenschaften aus On- und Offlinehandel verbinden lassen.

„Die derzeit größte Herausforderung des stationären Einzelhandels ist der Boom im Online-Handel. Dieses Thema geht jeden Einzelhändler an, weswegen ich die Idee der Webchance begrüße, eine Veranstaltung für all jene anzubieten, die sich Basiswissen aneignen wollen. Und wenn ich als Frankfurter Einzelhändler da Erfahrungen beisteuern kann, mach ich das gern. Schliesslich haben wir ja seit 1998 Erfahrung mit unserem Online-Shop Koffer24.de”, so Dr. Joachim Stoll, Inhaber von Leder-Stoll.   
Quelle: Messe Frankfurt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.