Wechsel an der Innungsspitze

Drucken

Achleitner hat sich über Jahre erfolgreich für den Stellenwert des Berufsstandes eingesetzt. Ein besonderes Anliegen war ihm immer die fundierte Ausbildung der Jugend sowie der Erhalt der Raumdesignerakademie RADAK als eine der wichtigsten Ausbildungsstätten des Tapeziererberufes sowie der anschließenden Meisterprüfung. Kirchmayr arbeitet als selbstständiger
Tapezierermeister in Saalfelden. Er hat nach der Lehre und einer Gesellenzeit in Wien die RADAK in Salzburg besucht. 2008 hat er schließlich den Betrieb seines Vaters übernommen.

Kirchmayr möchte den Meistertitel als Qualitätsmerkmal weiterentwickeln. Auch der Bestand der RADAK soll gesichert werden. „Hier finden Gesellen den Austausch mit Gleichgesinnten und arbeiten auf handwerkliche Höchstleistungen hin“, betont der neue Innungsmeister.

Friedrich Achleitner                                                                        Markus Kirchmayr
Quelle: WKS

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.