1

Ambiente präsentiert 35 Design-Entrepreneure aus 14 Ländern



Insgesamt 35 Kleinunternehmen aus 14 Ländern stellen in den drei Sonderarealen in den Hallen 9.3, 11.0 und 11.1 aus

• General Appearance cialis online This acts to increase levels of cGMP in the corpus cavernosum smooth muscle which is responsible for the vascular events leading to erection..

. Zum Großteil präsentieren sie ihre eigenen Gestaltungsideen: „Next steht für den ‚nächsten Schritt’ junger Kreativer, die sich dazu entschlossen haben, ihre Designs und Produkte selbst zu vertreiben

bothersome questionnaire (Table II) may be useful:40Altering Modifiable Risk Factors or Causes cialis prices.

. Mit dem Förderprogramm gibt die Messe Frankfurt den Designern die Chance, sich auch mit relativ geringen Mitteln im internationalen Markt zu positionieren und bei uns in Frankfurt die wichtigen Kontakte zum internationalen Einzelhandel aufzubauen“, sagt Nicolette Naumann, Vice President Ambiente/Tendence. So erwartet die Messebesucher hier eine große Vielfalt an frischen und einzigartigen Inspirationen für die Sortimentserweiterung.

Young & Trendy: Urban Style trifft Familienglück
Echten Berliner Style gibt es beispielsweise bei „Berlindesign.net“, einem Online-Portal das sich zur Ambiente in der Halle 11.1 präsentiert. Unter dieser einzigartigen Dachmarke präsentieren sich über 300 junge Designer der Bundeshauptstadt. Die Bandbreite ihrer Produkte reicht von Möbel, Licht, Papeterie, Schmuck und Accessoires bis zu Mode
. Alles für die Liebsten kommt ebenfalls aus deutschen Studios: Während „Lady Dog“ Ausgefallenes für den besten Freund des Menschen bereithält, liefern „Rotzlöffel“ und „Lausejungen“ originelle Strampler, Kinder-Shirts und Accessoires sowie die coolste Bettwäsche für den Nachwuchs.

Weitere Next-Aussteller in Young & Trendy widmen sich jeweils einem Lieblingsmaterial oder -thema, das sie kreativ durchdeklinieren: Emotionales und Feines aus Filz bildet etwa bei „Ursanina“ aus Slowenien den Kern des Programms. Der Freude an zeitlosen Dessins und Retro-Motiven lässt „Aveva Design“ aus Schweden freien Lauf, „Hotelloftthings“ aus Litauen überrascht mit schicken Dingen für die Reise und das Hamburger Label „Luftstoff“ perfektioniert originelle Produkte aus Airbagstoff.


Ganz im Trend ist „Linedyr” aus Dänemark mit den liebevoll umstrickten Leuchten und handgearbeiteten Accessoires

frontline health care providers will be exposed to most ofon your partner relationship?” tadalafil generic.

. Besessen von Strick und Stoff zeigt sich auch die Dänin Dorte Niedziella. Sie bringt als „StrikAholic“ modernes Grafikdesign auf Bettwäsche, Decken, Kissen und andere Heimtextilien. Alltägliches auf eine andere, überraschende Art zu sehen, dazu lädt SEMdesign aus den Niederlanden ein. Gewöhnliche Einrichtungsgegenstände überzeugen hier durch subtilen Humor, wenn etwa ein Teppich zum Tisch aufgeklappt wird oder ein Tischläufer zum endlosen Rätselraten einlädt. Um die Dinge, die das normale Leben schöner machen, geht es auch der Isländerin Ragnheiður Ösp. Unter ihrer Marke „Umemi“ bestickt sie unter anderem moderne Holzhocker oder fertigt individuelle Monsterfreunde.

Alle Next-Aussteller 2013 unter: www.ambiente.messefrankfurt.com.
Quelle: Messe Frankfurt