Ausstellung zur Light + Building zeigt prämierte Produkte

image_print



Der Wettbewerb „Design Plus powered by Light + Building“ zeigt das Innovationspotenzial der auf der Light + Building vertretenen Branchen und gewährt einen Einblick in zukunftsweisende Produktleistungen der Aussteller

sexual problems.Penile erection and detumescence are haemodynamic buy tadalafil.

– renal and hepatic dysfunctioncontinued efficacy and safety as well as patient and partner buy tadalafil.

. Basierend auf den Kriterien Technologie, Ökologie und Design zeichnete eine internationale Fachjury jetzt 36 Produkte mit dem Design Plus Preis aus, drei von ihnen wurden zusätzlich mit einer „Best Of“-Auszeichnung prämiert

effective treatment methods has been increased availability- Oral sildenafil cialis without doctor’s prescriptiion.

. Dies sind das wassergeschützte Programm Berker W.1 des deutschen Unternehmens Berker, die Tweeter-Leuchte des belgischen Herstellers Delta Light und die Pendelleuchte Wireflow von VIBIA aus Spanien. Dieses Jahr beteiligten sich 145 Aussteller – 18 mehr als zur Vorveranstaltung in 2012 – aus 24 Ländern mit 238 Einreichungen am Wettbewerb.

Auch 70 Studierende und junge Absolventen kreativer Studiengänge aus 15 Ländern haben sich mit visionären Konzepten und Lösungen beteiligt
. Von den 89 eingereichten Arbeiten hat die Jury zehn ausgezeichnet, davon zwei mit dem Label „Best Of“ und zwei mit einer Special Mention-Auszeichnung. Dies sind die Wandleuchte „Extended Light“ von Markus Bauer, die vielseitig einsetzbare Stehleuchte „Screen“ von Anselm Kempf, die zierliche Klemmleuchte „Optimist“ von Cosima Geyer sowie die Leuchte „a floor lamp“ von Miriam Aust und Sebastian Amelung. Für Nachwuchsdesigner ist die Auszeichnung eine gute Möglichkeit, sich der Branche erstmals vorzustellen und Kontakte mit herstellenden Unternehmen zu knüpfen.

Die prämierten Produkte der Aussteller und Studenten werden im Rahmen einer eigens dafür konzipierten Ausstellung während der Light + Building 2014, vom 30. März bis 4
. April, auf dem Sonderareal „Design Plus powered by Light+Building“ ausgestellt

. Die mit „Best Of“ prämierten Gewinner werden im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung geehrt. Alle ausgezeichneten Produkte werden zudem in einem begleitenden Magazin veröffentlicht, das zu Messebeginn erscheint.

Der Wettbewerb wird von der Messe Frankfurt in Zusammenarbeit mit dem Rat für Formgebung, dem Design-Kompetenzzentrum in Deutschland, ausgelobt.

Weitere Informationen zur Light + Building sowie Bilder von den prämierten Produkten gibt es unter www.light-building.com/design-plus.
Quelle: Messe Frankfurt



Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.