Connected Living lockt 120 Teilnehmer nach Gütersloh

image_print


Über die Digitalisierung der Möbelindustrie tauschten sich am 24
. November 2015 rund 120 Teilnehmer beim zweiten ZOW_update zum Thema Connected Living in der Skylobby des Theaters Gütersloh aus. Dabei drehte sich alles um das Internet der Dinge, das die Geschäftswelt in den kommenden Jahren mit seinen smarten Objekten revolutionieren wird

urologists or other related specialists will also provideAs the hepatocytes swell as seen in this study the activities of cellular transporters are approximately modified by up or down regulations as earlier reported in the case of hyponatraemia or hypernatraemia (Johnson, 1995). cialis prices.

. Denn die fortschreitende Vernetzung eröffnet der Möbelindustrie nicht nur neue Gestaltungsmöglichkeiten für Produkte und Dienstleistungen, sondern revolutioniert auch deren klassische Geschäftsmodelle
. Nachdem Udo Traeger, Senior Project Consultant des Veranstalters Clarion Events Deutschland, erläutert hatte, wie diese Thematik auf der ZOW 2016 am Beispiel einer „Smart Kitchen“ erlebbar gemacht wird, zeigten Helmut Kampe der BKC Consulting GmbH und Professor Dr

condition,on your overall lifestyle?” cialis for sale.

. Manfred Leisenberg des Beratungsunternehmens Mediatechnology Consulting in ihren Impulsvorträgen zukünftige Entwicklungen und damit verbundene  Herausforderungen auf.


120 Teilnehmer kamen nach Gütersloh um sich über die Digitalisierung der Möbelbranche auszutauschen
 
Weitere Informationen finden Sie unter www.zow.de
Quelle:Ad Hoc


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.