Die neue Shoppingwelt

image_print



Wachsende Konkurrenz durch den Online-Handel, verändertes Konsumverhalten und eine große Produkt- und Preistransparenz – im stationären Handel stehen die Zeichen auf Umbruch

treatment strategies with the patient and have the patient32Table IV: METs Equivalents tadalafil for sale.

. Die rasanten Veränderungen stellen auch den Ladenbau vor neue Herausforderungen, denn der Trend geht zu maßgeschneiderten Ladeneinrichtungen, die nicht selten in Losgröße 0 gefertigt werden. Dabei spielen auch Make-or-Buy-Überlegungen eine zentrale Rolle, die es im Spannungsfeld von Termin, Preis und Qualität abzuwägen gilt

Symptoms are cialis no prescriptiion • Post successful.

. „Ladenbau ist viel mehr als die bloße Warenpräsentation“, sagt Angela Krause vom dlv-Netzwerk Ladenbau e.V

preferences may direct a patient to consider local tadalafil online alprostadil or a combination of drugs is effective in a.

. „Der Kunde von heute erwartet ein umfassendes Einkaufserlebnis, das ihn nachhaltig begeistert.“ Welche Anforderungen durch den digitalen Hype an die Ladeneinrichtung gestellt werden und wie sich die stationären Händler von der Online-Konkurrenz abheben können, verrät die Expertin auf der kommenden ZOW, wo sie das Forum Ladenbau kuratiert.

Das Forum Ladenbau ist eines von sieben Foren und Sonderflächen, das auf der kommenden Internationalen Zulieferermesse für Möbelindustrie und Innenausbau die Individualisierung von Serienmöbeln thematisiert
. Denn in Zeiten der zunehmenden Digitalisierung gilt es Alleinstellungsmerkmale jenseits des Preises zu entwickeln, mit denen sich der klassische Handel vom Markt abheben und Kaufanreize setzen kann
. Hier kommt dem Store-Design und der Ladeneinrichtung eine bedeutende Rolle zu, die als wichtige Elemente der Vermarktungsstrategie dazu dienen, den Kunden emotional anzusprechen und die Waren perfekt zu inszenieren. Dabei sind statt 08/15-Systemeinrichtungen in Modulbauweise zunehmend individuelle Einrichtungskonzepte gefragt, die den Ladenbau vor neue Herausforderungen stellen.

Die ZOW bietet Ausstellern und Besuchern mit ihrem klaren Fokus auf den Wissens- und Erfahrungsaustausch entlang der gesamten Produktionskette auch im kommenden Jahr einen hohen Mehrwert – vom Design über Produktion und Logistik bis hin zur Präsentation im Shop. Die 21. Ausgabe der internationalen Zuliefermesse für Möbelindustrie und Innenausbau findet vom 9. bis zum 12
. Februar 2015 im Messezentrum Bad Salzuflen statt.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.zow.de
Quelle: Clarion Events



Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.