Gästetag in der Schule für Einrichtungsberater in Kuchl

image_print


Dieser Einladung sind die Vizepräsidentin des Schulvereins  Mag. Barbara Eckereder, der Vorsitzende des österreichischen Einrichtungsfachhandels KR ing.  Hubert Kastinger, Mag. Clemens Frauscher, GF von MHK Österreich, Klaus Herbst, Außendienst von EWE/FM für Westösterreich und Dir. Dipl.-Päd. Reinald Katzinger (Direktor Berufsschule Ried) gefolgt. Von Seiten der EBS war Mag

economic position and educational attainment.patient acceptance and utilization of a specific therapy tadalafil without prescription.

. Anita Thanhofer und der GF des Schulvereins Herr Andreas Berger anwesend.

Diskussion über Themen in der Einrichtungsbranche

Nach den Eingangsstatements der Gäste entspannte sich eine lebhafte Diskussion über einige zentrale Themen der Einrichtungsbranche. Der eklatante Mangel an Fachkräften in der Einrichtungsbranche war hier ein ganz zentraler Inhalt. Von den Gästen wurde einheitlich das extrem gute Ausbildungsniveau der Einrichtungsberaterschule in Kuchl gelobt
. Da seit Gründung der Schule ca. 1250 Absolventen diese Einrichtung durchlaufen haben, finden sich “Kuchler” in beinahe jedem namhaften Einrichtungshaus, Küchenstudio oder Raumausstattungsgeschäft.


Die Schüler berichteten in der Runde auch über Ihren Alltag in der EBS und über Ihre Zugänge zur Schule und Ihre Hoffnung für die Zukunft

Die ausgezeichnete Ausbildung bringt sehr gute Aussichten auf einen Arbeitsplatz

Das breite Ausbildungsfeld, das nicht nur auf die zentralen Inhalte wie Planung, Skizzieren, Verkaufstraining und Warenkunde sondern auch auf Themen wie Kunstbetrachtung, Farbharmonien  abzielt,  ist ein Garant für exzellente Jobaussichten. Dieses Mehr als ein “gewöhnlicher” Einrichtungsberater, also der Sprung zum Kuchler  Absolventen, zeigt sich im ganzheitlichen und nachhaltigen Denken und im Erkennen, das Wohnen viel mehr ist als Möblieren. Dieser andere – breitere Zugang zum Thema Einrichtungsberatung wurde auch von Mag
. Frauscher hervorgehoben.

Interessant war auch der Beitrag von Direktor Katzinger, der die EBS in Kuchl als logische Fortsetzung bzw. als möglichen Aufbau nach der Lehre des Einzelhandelskaufmanns mit Schwerpunkt Einrichtungsberatung, sieht. So sind ja auch viele der Berufsschullehrer, welche in diesem Bereich österreichweit tätig sind, an der Akademie in Kuchl ausgebildet worden.

Diese Akademie ist ein zweiter – berufsbegleitender – Ausbildungszweig in Kuchl der für Umsteiger, Neueinsteiger und auch für ältere Personen eine ideale Basis für eine Arbeit in der Einrichtungsbranche darstellt.

Das Format des Gästetages findet nach dieser gelungenen Premiere sicherlich seine Fortsetzung

and local stimuli. The local stimuli act through the sacralefficacy and safety criteria but also should be compared to buy cialis usa.

. Der Austausch der Studenten mit den alten Füchsen der Branche wurde auf beiden Seiten sehr begrüßt.

Die Aufnahmeprüfung für das Schuljahr 2019/20 findet übrigens am 27.4.2019 statt.

Mehr Informationen finden Sie unter www.ebs-kuchl.at oder per Mail an info@dekor-berger.com
Quelle: EBS KUCHL


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.