1

gardiente 2021 – Fachmesse für Gartenkultur – freut sich über gestiegene Besucherfrequenz

Verena Westphal, Projektleiterin der gardiente freut sich über einen erfolgreichen Messeverlauf: „Da die gardiente pandemiebedingt leider im letzten Jahr ausfallen musste, ist es umso schöner, dass die Branche die Messe nach dieser langen Pause so gut annimmt. Wir merken auch, dass sich Besucher wie Aussteller wirklich freuen, sich endlich wiederzusehen und die Produktneuheiten live vor Ort erleben zu können.“

Nicht nur für langjährige Aussteller, sondern auch für einige Newcomer wie Blomus, Eva Solo, Joouls, Tierra Outdoor, Vermobil und W.Schillig bot die gardiente eine spannende Plattform. Neben der Chance, gute Kundengespräche zu führen und Neukunden zu gewinnen, wurden seitens der Aussteller auch immer wieder die Frequenz und die hohe Fachbesucherqualität gelobt: „Wir sind sehr gerne hier, weil wir auf der Messe den Fachhandel antreffen, den wir als Premiumhersteller brauchen und auch die Zeit haben, um Kontakte zu knüpfen“, so Hans-Joachim Hansen von Solpuri.

Andrea Stammberger – Fa. W. Schillig

Für Thomas Werner, Gebietsleiter bei Blomus, wurden die eigenen Erwartungen als Neuaussteller sogar übertroffen: „Hier ist das richtige Publikum vor Ort und die Resonanz ist super – deutlich besser, als wir gedacht haben. Wir hatten gehofft, dass wir die richtigen Entscheider treffen und bestehende Kunden von unseren Produkten überzeugen können. Das hat super funktioniert.“

Zusätzliche Unterstützung durch sortimentsergänzende Angebote fanden Besucher in diesem Jahr auf zwei neu initiierten Themenflächen. So bot die Concept Area für innovative Partner aus den korrespondierenden Outdoor-Living-Segmenten sowie Outdoor-Küchen und Dienstleistern spannende Anreize und Ideen für eine noch gezieltere Sortimentsprofilierung. Was der Fachhandel in der kommenden Saison unbedingt haben sollte, erfuhren interessierte gardiente-Besucher auf der neuen “Must Haves”-Fläche mit ausgewählten Ausstellungsstücken. 

Martin Schaffner – Fa. Schaffner

Außerdem konnten Fachbesucher in der erweiterten “BBQ-Outdoor-World” mit Marken wie Barbecook, Campingaz, Everdure by heston blumenthal, Monolith, Napoleon, Remundi und Weber die gesamte Vielfalt des Grillens erleben. Ergänzende kostenfreie Services wie freier Eintritt und ein hochwertiges Catering rundeten das Angebot ab und sorgten für einen angenehmen Messeaufenthalt. „Es macht Spaß, hier zu sein. Die Messe ist sehr persönlich, nett und entspannt – so wie es für den Outdoor-Bereich auch sein sollte“, fasst Andrea Stammberger, Leiterin Produktmanagement bei W.Schillig ihre Eindrücke zusammen.

Trendvorschau (Auszug) für die Saison 2022:

  • Es wird noch wohnlicher: Richtige Sofagarnituren und Sessel statt Gartenstühlen bringen das Wohnzimmer noch mehr nach Draußen. Die Stoffe sind in der Haptik noch angenehmer und ebenfalls sehr nah an Stoffen für den Innenraum. Voluminöse Kissen oder kleine Beistelltische runden das Angebot ab.
  • Lounges bestechen durch einen modularen Aufbau, den man je nach Bedarf zusammenstellen und anpassen kann.
  • Das Thema Nachhaltigkeit bleibt weiterhin im Fokus und wird beispielhaft durch recyceltes Teak-Holz oder Bespannungen aus recyceltem Meeresplastik umgesetzt.
  • Outdoor-Küchen sind auf dem Vormarsch.

Weitere Informationen finden Sie unter www.gardiente.de
Quelle: © gardiente – Stefan Höning