Gestern ausgezeichnet, heute angewendet: DOMOTEX-Erfolgsgeschichten

image_print


Im Gewerbegebiet von Opmeer, eine kleinen Gemeinde nördlich von Alkmaar, hat Intal eine kubische Firmenzentrale bezogen

No significant interactions were observed when sildenafil (50 mg) was co-administered with acetyl salicylic acid (100 mg or 150 mg), antacid (magnesium hydroxide/aluminium hydroxide), and alcohol (mean maximum blood alcohol levels of 80 mg/dl).complaints. Objective testing (or partner reports) may be buy cialis.

– Injectable alprostadilNo effect was found on sildenafil pharmacokinetics with concomitant administration of CYP2C9 inhibitors (such as tolbutamide, warfarin, phenytoin), CYP2D6 inhibitors (such as selective serotonin reuptake inhibitors, tricyclic antidepressants), thiazide and related diuretics, loop and potassium sparing diuretics, angiotensin converting enzyme inhibitors, calcium channel blockers, beta-adrenoreceptor antagonists or inducers of CYP 450 metabolism (such as rifampicin, barbiturates). buy cialis.

. An deren Straßenfront stellt das Unternehmen zur Schau, was es herstellt: innovative Aluminiumfenster bis hin zu architektonischen Fassaden. In der neuen Zentrale werden sie von Aluminiumrahmen unterschiedlicher Größe und Form symbolisiert. Auf einer Fläche von über 600 Quadratmetern entstand ein Großraumbüro mit kreativer Atmosphäre und clubartiger Ausstattung. Als Bodenbelag wählte der Architekt Jeroen de Nijs aus Amsterdam Teppichfliesen aus der Art-Weave-Kollektion von Fletco. „Wegen des industriellen Looks“ habe er sich für die Fliese entschieden. Deren changierende Oberfläche erinnere an authentische Betonstrukturen und passe daher perfekt ins architektonische Programm des Gebäudes mit sichtbaren Betonwänden und freiliegender Deckenkonstruktion. „Anders als diese dämpfen die Art-Weave-Fliesen den Schall und tragen neben der Möblierung zu einer angenehmen Akustik bei, was im Großraumbüro von besonderer Bedeutung ist“, wie de Nijs betont.

Die Art-Weave-Fliesen aus gewebtem und digital bedrucktem Polyester gibt es in unterschiedlichen Dessins
. Ihre organischen Muster orientieren sich an Strukturen und Organismen aus der Natur. Die Fliesen werden als selbstliegende Module in vier miteinander kombinierbaren Größen hergestellt und sind mit einem Rücken der Marke TEXtiles ausgestattet
. Ihre Produkteigenschaften sind mit einem Life-Balance-Zertifikat belegt
. Der präzise Zuschnitt per Laser sorgt für Kantenfestigkeit und Passgenauigkeit. Die Fliese, mit der Jeroen de Nijs seine abwechslungsreiche Bodenoberfläche gestaltete, kann im Wohn- und Objektbereich genutzt werden.

Die Teppichfliesen der Art-Weave-Kollektion von Fletco Carpet Tiles wurden im Jahr 2015 in der Kategorie Teppichböden, Fasern und Garne als Neuheit für die Innovations@DOMOTEX ausgewählt. Auf der DOMOTEX 2016 wird das dänische Unternehmen erneut Aussteller sein.

Gewebte und bedruckte Teppichfliesen sind nur ein Beispiel für die zahlreichen Möglichkeiten, aus denen Architekten und Innenarchitekten heute im Bereich zeitgemäßer Bodengestaltung auswählen können.
Gestalter und Kreative aus Architektur, Innenarchitektur und Design finden auf der DOMOTEX 2016 bedeutende Anregungen für den individuellen Einsatz von Bodenbelägen. Die Messe hat sich längst zu dem bedeutendsten Forum für das Thema Flooring weltweit entwickelt: Hier treffen sich Gestalter zum Austausch und informieren sich über aktuelle Trends und wichtige Innovationen.

Als Weltleitmesse für Teppiche und Bodenbeläge präsentiert die DOMOTEX 2016 vom 16. bis zum 19. Januar neueste Entwicklungen und Einsatzmöglichkeiten rund um das Thema Boden. Im Vorfeld sind die Aussteller der Messe wieder aufgerufen, sich mit ihren innovativen Produktneuheiten für „Innovations@DOMOTEX“ zu bewerben.

Art-Weave-Teppichfliesen, FLETCO, © Anna Steijgner

Weitere Informationen über die DOMOTEX 2016 finden Sie unter www.domotex.de
Quelle: Messe Hannover


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.