Haier stellt sich in Europa neu auf

image_print

Um noch gezielter auf die individuellen Märkte und deren lokale Voraussetzungen einzugehen, setzt Haier auf eine Neuaufstellung der Vertriebsorganisation. Die Umstellung betrifft auch zwei Personalien: Thomas Wittling verantwortet ab sofort die gesamte DACH-Region als CEO. Verstärkt wird sein Team durch Thomas Meier, der als Country-Manager für die Schweiz dazustößt.

Thomas WittlingThomas Meier

Das Jahr 2022 begann für Haier mit einer guten Nachricht: Zum 13. Mal in Folge wurde Haier vom Marktforschungsunternehmen Euromonitor International als die weltweit führende Haushaltsgroßgeräte-Marke bestätigt.

Was weltweit gilt, soll zukünftig auch für Europa erreicht werden: Haier soll zur ersten Wahl der Europäerinnen und Europäer für große Hausgeräte werden. Ein weiterer Schritt auf diesem Weg ist die Neuaufstellung des Haier Europe Commercial Teams. Zwei Personalien sind dabei für die DACH-Region zentral: Thomas Wittling leitet seit 1. März 2022 die gesamte DACH-Region als CEO. Wittling stieß 2018 zum Unternehmen Haier und verantwortete seitdem als Geschäftsführer den deutschen und österreichischen Markt. Der Marketingexperte ist seit mehr als dreißig Jahren im Bereich der Hausgeräte beheimatet und im DACH-Markt verhaftet. Seine Position als CEO DACH ist daher eine erfreuliche Aufgabe: „Für mich ist es ein enormer Ansporn, den ich mit unserer Haier-Attitude angehen werde: Bei uns denkt jeder Mitarbeiter wie ein Unternehmer – so können wir als Team große Ziele erreichen.“

In der Schweiz, einem Markt, in dem traditionell hochpreisig eingekauft wird, bekommt er dabei Unterstützung von Thomas Meier. Der 45-Jährige war zuletzt zehn Jahre bei Samsung tätig, zuletzt als Head of Sales Channel und Storage Division. Meier berichtet ab sofort als Country Manager Schweiz an Thomas Wittling. Mit der Erweiterung zur gesamten DACH-Region trägt Haier den ähnlichen Kundenbedürfnissen und Verbrauchergewohnheiten in den drei Ländern Rechnung.
Haier und Smart Home? Unzertrennlich!

Zentrales Ziel dieser Transformation ist es, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die lokalen Märkte weiter zu stärken und eine Organisation zu schaffen, die in der Lage ist, sich sowohl an ein volatiles Umfeld als auch an Trends in Digitalisierung und E-Commerce anzupassen. Zusätzlich zu diesen Veränderungen wird ein zentrales Projektmanagement gegründet, das die verschiedenen Teams koordinieren und in ihrer Effektivität steigern soll. So sollen Kunden, Verbraucherinnen und Verbraucher bestmöglich bedient werden, um am Ende ein Ziel zu erreichen: Haier zur ersten Wahl zu machen, wenn im Markt nach komfortablen Smart-Home-Lösungen gesucht wird.

Weitere Informationen finden Sie auf: www.haier.de
Quelle: Haier

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.