JOKA – neuer Schauraum in Graz eröffnet!

image_print

Die Eigentümer von Joka, Familie Kapsamer

Zur Firmenphilosophie und zum Kundenservice gehört für JOKA die hochwertige Präsentation des Produktsortiments in den 10 firmeneigenen Schauräumen.

In den vergangenen Jahren wurden die JOKA Schauräume dem neuen Marktauftritt angepasst und überarbeitet, wobei der Standort in Graz den größten Investitionsbedarf hatte. Umso größer ist die Freude, dass diese einschneidende Adaption des Grazer Schauraums so gut funktioniert hat: „ Wir freuen uns sehr, dass wir am bekannten JOKA Standort in der Annenstraße 47 unseren Schauraum in neuem Glanz erstrahlen lassen können,“ so JOKA Geschäftsführerin Anna Kapsamer-Fellner. Johannes Kapsamer, ebenfalls JOKA Geschäftsführer ergänzt: „Als ehemaliger Grazer Student lag mir die Sanierung natürlich besonders am Herzen.“

Dabei wurde in die ehemalige Lagerfläche des Gebäudes ein neuer Raum gebaut und damit die Schauraumfläche von drei Etagen auf eine neu gestaltete Ausstellung im Erdgeschoß verlegt, ohne Präsentationsmöglichkeiten einzubüßen. Der Schauraum besticht nach der Umgestaltung durch sein modernes und offenes Design. Auf einer Fläche von rund 600 m2 wird eine große Vielfalt aus der JOKA Kollektion präsentiert, die Lust auf neues Einrichten verspricht. Es werden neben den bekannten (Taschen-) Federkern- und FlexiNet® – Matratzen sowie den Betten, Polstermöbeln und Funktionsliegen, auch die neuen Produktserien wie die Kippcouch „Cento“ oder die Wohnliege „Max“ präsentiert.

Die Kunden können sich hier von den JOKA Wohnwelten inspirieren lassen und mit Hilfe perfekter Beratung ihre Wohnbedürfnisse bestens zufriedenstellen. Das Raumdesign wurde von Stefan Brandtmayr entwickelt und für die Dekoration konnte Christiane Pichler-Katholnigg gewonnen werden.

JOKA wird diesem Weg der konsequenten Weiterentwicklung von Marke und Produkten auch in Zukunft treu bleiben. So finden auch wichtige Investitionen in den Produktionsstandort Schwanenstadt statt, wie beispielsweise eine neue Vlieszuschneidemaschine und Weiterentwicklungen in der Holzbearbeitung. Beides soll die flexible, kundenorientierte Fertigung der Produkte sicherstellen.

Bei der offiziellen Eröffnungsfeier: (v.l.n.r.) Meicl Wittenhagen (Obmann-Stv. für den Einrichtungsfachhandel Stmk.), Anna Kapsamer-Fellner (GF JOKA), Johannes Kapsamer (GF JOKA), Stefan Brandtmayr (Designer JOKA)

Weitere Informationen finden Sie unter www.joka.at
Quelle: Joka

Verschlagwortet mit , , .

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.