Kitchautomation & Roomle: Beginn einer neuen Ära in der Großküchenplanung

image_print

 

Die Zusammenarbeit ermöglicht es zum ersten Mal, Anwender und Außendienstmitarbeitern einfache, intuitive Planungswerkzeuge auf einem mobilen Gerät in die Hand zu geben. Darüber hinaus ist es nun möglich, Geräte und Ausstattungen in einem Raum mithilfe von Augmented Reality zu betrachten und Daten in Revit® zu exportieren. Das ermöglicht eine größere Effizienz und Zusammenarbeit zwischen Konstrukteuren, Händlern, Vertriebsmitarbeitern der Hersteller und Anwender.

Die Zusammenarbeit von Roomle und Kitchautomation eröffnet für die Küchenbranche völlig neue Möglichkeiten. Vor allem aus der Verkaufs-Perspektive ist das ein großer Schritt vorwärts: “Bisher gibt es kein mobiles Design-Tool, das so funktioniert wie Roomle.” so
Christopher Huebener, CEO Kitchautomation, “Ich selbst arbeite seit Jahren mit Konfiguratoren und habe das Potenzial von Roomle gleich verstanden. Ich stellte Roomle einem meiner US-Großkunden vor und sie liebten das Tool sofort. Nun arbeiten wir gemeinsam an einem herausragenden Projekt.”

Benutzer können ein Produkt auswählen, es in Echtzeit konfigurieren, ein Raumlayout erstellen und visualisieren und dann einen Knopf drücken, um sofort eine detaillierte Stückliste für ein Angebot zu erhalten – alles auf einem mobilen Gerät. Außendienstmitarbeiter haben nun die Möglichkeit, sich in der Planungsphase selbst zu bedienen, das eröffnet neue Perspektiven in der Gastronomie. Aus der Vertriebsperspektive ist das ein großer Sprung nach vorn: “Bislang gibt es kein mobiles Design-Tool, das so gut funktioniert wie Roomle”, sagt Christopher Huebner, CEO von Kitchautomation, “Ich arbeite seit Jahren mit Konfiguratoren und habe das Potenzial von Roomle sofort verstanden. Ich habe Roomle einem meiner größten Kunden in den USA vorgestellt und er erkannte schnell sowohl die Einfachheit als auch die Raffinesse des Tools.

Jetzt arbeiten wir gemeinsam an einem transformativen Projekt für ihren Visualisierungs+CPQ-Prozess. Wir freuen uns darauf, die Produktkonfigurationstechnologie von Roomle auch Herstellern von Foodservice-Geräten zur Verfügung zu stellen, damit auch sie ihre Produkte korrekt konfigurieren und spezifizieren können und sie in die Hände von Kunden gelangen, die eine einfachere und schnellere Verkaufserfahrung wünschen.”

Jede Großküche ist anders

Individuelle Räumlichkeiten, die Bedürfnisse der Kochcrew und höchst unterschiedliche Produkte – all das muss bei der Planung berücksichtigt werden. Bislang war dies ein mühsamer, langsamer und fehleranfälliger Prozess, der sich stark auf dicke, veraltete Produktkataloge und veraltete Software stützte. Mit Roomle wird die Planung von Großküchen viel einfacher: Wie? Roomle stellt den gesamten Katalog digital, fotorealistisch und in 3D dar. Komplexe Kücheneinrichtungen können mit wenigen Klicks in allen möglichen Varianten dargestellt und weiter konfiguriert werden. Planung, Konfiguration und Visualisierung können gemeinsam mit dem Kunden durchgeführt werden. Individuelle Produktwünsche der Kunden können in Echtzeit mit wenigen Klicks auf dem Smartphone, Tablet oder Desktop bearbeitet werden.

Speed Wins. Jetzt kann Roomle auch Revit®

Die Foodservice-Branche arbeitet intensiv mit der Design-Software Revit®. Roomle ist bereits mit einer Handvoll von Formaten kompatibel. Dazu gehören zum Beispiel: 3DS MAX, FBX, OBJ, BLENDER, glTF. Jetzt kann Roomle auch mit Revit® arbeiten. Mit dem von
Kitchautomation erstellten Revit-Add-in Kinventory können einzelne Produkte oder ein kompletter Raum bzw. Produkte sofort nach Revit® exportiert werden.

Was kommt noch?

Derzeit arbeitet Kitchautomation fleißig an einer mobilen iOS-App, die einen Raumplaner beinhaltet. Vertriebsmitarbeiter werden in der Lage sein, die App zu nutzen, um einfacher, schneller und mit mehr Service zu verkaufen. Konstrukteure werden die App für die
Produktkonfiguration, Visualisierung und den Export von Revit®-Familien nutzen können. Die Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten kann über die Sharing-Funktionen von Roomle einfach erfolgen.

Die wichtigsten USP’s der Kooperation auf einen Blick:

  • Verkäufe schneller abschließen: Mit Roomle leichter und schneller die richtigen Produkte an die Kunden verkaufen.
    ● Konfigurieren und exportieren von Revit®-Familien vom Telefon, Tablet oder Desktop aus.
    ● Roomle UX: Das Arbeiten mit Roomle ist intuitiv und ermöglicht ein herausragendes Kundenerlebnis.
    ● Der Produktkonfigurator Rubens von Roomle ermöglicht es Kunden, Produkte in 3D & AR aus allen Branchen zu erleben – nahtlos auf allen Geräten, mit höchster Darstellungsqualität, in Höchstgeschwindigkeit, über alle Plattformen hinweg.
    ● Kunden haben mehr Kontrolle beim Einkauf und verstehen selbst komplexe Produkte durch intuitive Visualisierungen und geführte Konfiguration.
    ● Durch höheres Engagement und fesselnde Einkaufserlebnisse können messbare Umsatzsteigerungen erzielt werden.
    ● App-less Augmented Reality (AR) macht das Herunterladen einer App überflüssig.
    ● Die einfache Integration in alle Geschäfts- bzw. Produktionsprozesse erhöht die Effizienz.

Link zum Ausprobieren:
https://www.roomle.com/t/cp/?id=metro:sw_SWK36-1A2-SR&unit=inchfeet&configuratorId=metro&usePriceService

Kitchautomation Konfiguration

Weitere Informationen finden Sie unter www.kitchautomation.com oder unter www.roomle.com
Quelle: Roomle

 

Verschlagwortet mit , , .

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert