Mehr Besucher auf regionalen Messen

image_print



Die 148 regionalen Messen des letzten Jahres verzeichneten 1,0 % mehr Besucher als bei den jeweiligen Vorveranstaltungen, ein ähnliches Ergebnis wie 2012 (+0,8 %)

useful: what is cialis After a 50 mg dose, there was a mean maximum decrease of 7..

• CHF (III, IV) buy cialis Sildenafil is a new chemical entity and a potent inhibitor of cyclic guanosine monophosphate (cGMP) specific phosphodiesterase (PDE5)..

. Bemerkenswert ist, dass der weitaus größte Teil der Messen eine positive oder stabile Besucherentwicklung hatte. Rückgänge der Besucherzahlen blieben in der klaren Minderheit und waren vor allem bei Publikumsmessen auch durch Wettereinflüsse oder einzelne Standortprobleme bedingt. Die Aussteller-Standfläche legte ebenfalls leicht zu – um 1,0 % nach 1,6 % im Vorjahr
. Die Zahl der Aussteller selbst blieb nahezu stabil mit -0,6 % (2012: +2,5 %).

Auch wenn diese Ergebnisse eine leichte Abschwächung gegenüber den Ergebnissen des Vorjahres bedeuten, ist deutlich erkennbar, dass sich die Investitionen der Veranstalter in konzeptionelle Verbesserungen und intensiveres Besuchermarketing in den letzten Jahren auszahlen

There were marked atrophic and degenerative changes around the hepatocytes and lysed red blood cell containing dilated central vein (Mag.Batches obtained from different manufacturing sites were of homogeneous characteristics. tadalafil generic.

. Denn angesichts des starken Wettbewerbs durch Events und Medien um die Zeit des Besuchers werden wesentlich stärkere Steigerungsraten, insbesondere bei den Publikumsmessen, künftig eher die Ausnahme bleiben.

Insgesamt haben sich im Jahr 2013 51.558 Aussteller auf einer Standfläche von rund 1.514.418 m² an 148 regionalen Messen beteiligt, die von 5.991.975 Interessenten besucht wurden.


Übersicht der Besucher und Aussteller im Jahr 2013 auf den deutschen Regionalmessen

Weitere Informationen unter  www.auma.de
Quelle: AUMA



Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.