Rubens Configurator: IDM Daten jetzt mühelos importieren

image_print

Das Integrierte Datenmodell (IDM) für planungsintensive Möbel ist zum Branchenstandard geworden

1. How often were you able to get an erection during tadalafil without prescription Status upon.

. Für Hersteller und Händler, die im digitalen Vertrieb aufschließen und ihren Kunden 3D/AR Produktvisualisierungen anbieten möchten, ist daher entscheidend, ob und wie sie IDM-Kataloge in Anwendungen und Systeme importieren können. Roomle Rubens macht das nun ganz einfach.

“Als erfahrener Partner der Möbelindustrie und aktives Mitglied des DCC [Daten Competence Center e.V.] sind uns die Bedürfnisse der Branche und die Herausforderungen im Bereich E-Commerce bekannt und wichtig,” so Albert Ortig, CEO von Roomle. “Den Import von IDM Daten in den Rubens Configurator für einen einfachen Einstieg in den individuellen Produktvertrieb unkompliziert möglich zu machen war für uns daher ein logischer nächster Schritt.”

Komplexe Produkte online verkaufbar machen

Gerade bei komplexen Produkten sollte im E-Commerce ein modularer 3D/AR Produktkonfigurator als Kernelement des Online Shops mitgeplant werden. Mit dem Rubens Configurator können Möbel in der höchsten Darstellungsqualität und Ladegeschwindigkeit auf dem Markt gezeigt werden – mit allen Details, Strukturen, Logiken, Materialien und Farben. Das regt nicht nur die Vorstellungskraft der Kunden an, sondern ermöglicht auch das fast spielerische Entdecken allen Möglichkeiten, Varianten, Dimensionen und Features.

Preisgekrönte User Experience

Ein weiteres wesentliches Kennzeichen des Rubens Configurator ist die am Kunden orientierte User Experience, die u.a durch ein leicht verständliches und intuitiv bedienbares Interface ermöglicht wird. Bestätigt wurde dies etwa durch die Auszeichnung des Online Shops der Möbelmanufaktur mudju mit dem Deutschen Web Usability Award 2020, in dem der modulare Produktkonfigurator von Roomle eine zentrale Funktion hat.

Von der Konfiguration bis zur Maschine

Der Austausch aller Daten in alle Richtungen – nichts weniger hat Roomle mit dem Rubens Configurator möglich gemacht. Und ist damit die ideale Lösung für ganzheitliche, zukunftsfähige E-Commerce Projekte. So ist nicht nur die einfache Integration von IDM-Daten möglich, sondern auch unkomplizierte Weitergabe von Daten zu konfigurierten Produkten an ERP-, E-Commerce- oder Produktionssysteme (CAD/CAM). Genauso wie die Preiskalkulation in Echtzeit, die eine optimale Customer Experience gewährleistet.

Omni-Channel- & multiplattform-fähig

Wer besser, kundenfreundlicher verkauft – der verkauft auch mehr. Ein 3D/AR Produktkonfigurator kann hierzu wesentlich und auf allen Kanälen beitragen. Der Rubens Configurator unterstützt nicht nur den digitalen Vertrieb, sondern erleichtert auch den Brückenschlag zum stationären Handel. Konfigurationsanfragen von Kunden werden etwa auf Wunsch direkt an Hersteller und Händler weitervermittelt und so nahtlose Kaufmöglichkeiten geschaffen (Stichwort: Connected Commerce).

Wertvolle Funktionen für Marketing & Sales

Digitale Renderings in fotorealistischer Qualität können mit wenigen Klicks für Sales-, Marketing- und Social Media-Kampagnen erstellt werden. Zudem funktioniert Roomle Rubens auf allen Plattformen, Browsern und Endgeräten und ist mit allen gängigen E-Commerce-Systemen kompatibel. Dank umfassender Statistiken und Analysen werden wertvolle Insights gewonnen, die eine Optimierung von Prozessen und Erhöhung der Conversionrates erleichtern.

Wichtiger Schritt für die Möbelbranche

„Keine Einbauküche oder Sitzlandschaft kann heute ohne IDM-Daten in Europa verkauft werden. Mitunter wissen die Händler nicht einmal, dass hinter den von ihnen genutzten Planungsprogrammen IDM-Kataloge stehen. Daher freuen wir uns sehr, dass auch Roomle den IDM-Import in seinen Rubens Configurator realisiert hat“, so Dr. Olaf Plümer, Geschäftsführer des Daten Competence Center e. V.

Erste Schritte machen: IDM Testpaket

Um den Einstieg in den digitalen Vertrieb zu erleichtern, hat Roomle nun ein IDM Testpaket geschnürt. Zum günstigen Paketpreis können Möbelhersteller und -händler so ein erstes Produkt in 3D/AR visualisieren, modular konfigurierbar machen und den Ablauf evaluieren.
Der Prozess wird vom erfahrenen Roomle Serviceteam begleitet. So wird die konkrete Umsetzung eines Konfiguratorprojektes besser verständlich und planbar.

Für weitere Informationen wenden sich Hersteller/Händler direkt an michaela.fraundorfer@roomle.com.

Weitere Informationen finden Sie unter ww.roomle.com
Quelle: Roomle

Verschlagwortet mit , , .

Ein Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.