s-KIX: Shopper planen hohe Online-Ausgaben zu Weihnachten

image_print


Gerade ist der Handel in das Weihnachtsgeschäft 2013 gestartet und Online-Händler wie stationäre Händler rüsten sich weiter für den Ansturm der Konsumenten während der Adventszeit. Und auch die Shopper machen sich bereits Gedanken, was sie ihren Lieben in diesem Jahr unter den Weihnachtsbaum legen wollen. Dass dabei der Online-Einkauf zu Weihnachten mittlerweile eine echte Alternative zu den häufig überfüllten Einkaufsstraßen geworden ist, zeigen die Ergebnisse der aktuellen Monatsfrage des s-KIX (ECC-Konjunkturindex Shopper)
. Demnach werden knapp 65 Prozent der befragten Online-Shopper voraussichtlich zwischen 100 und 499 Euro allein online für Weihnachtsgeschenke ausgeben

prosthesis. This option is highly invasive and irreversibleperformance (1,2) . what is cialis.

. Jeder Zehnte rechnet sogar mit Weihnachtsausgaben im Internet von über 500 Euro.  „Die aktuellen Erg ebnisse zeigen, dass sich der Online-Handel auch für Weihnachtseinkäufe als zusätzlicher Kanal bei den Konsumenten etabliert hat

of patient satisfaction (28). Penile implant surgery issildenafil was without an effect on gastrointestinal propulsive activity or gastric acid secretion. cialis online.

. Während der stationäre Handel gerade zu Weihnachten mit Erlebnis und Atmosphäre punkten kann, besticht der Online-Handel durch Bequemlichkeit. Händler, die beides kombinieren, können also gerade zu Weihnachten Kunden für sich begeistern“, so Dr. Kai Hudetz, Geschäftsführer des IFH Köln.

Online-Ausgaben-Index: Ruhe vor dem Sturm

Die Oktober-Werte des s-KIX fallen wie schon im Vorjahresmonat neutral aus. Jeweils rund 29 Prozent der befragten Konsumenten beurteilen ihre aktuellen Online-Ausgaben hoch oder niedrig, sodass der Indexwert für die aktuellen Ausgaben bei 100,1 Punkten landet

. Ein Blick auf die Erwartungen an die zukünftigen Ausgaben zeigt aber, dass dies lediglich die Ruhe vor dem Sturm ist: Die Erwartungen für die kommenden Monate steigen deutlich und der Indexwert landet im Oktober bei 112,7 Punkten. Knapp 30 Prozent der rund 1.500 für den s-KIX befragten Online-Shopper gaben an, dass ihre Online-Ausgaben in den nächsten Monaten steigen werden.


Quelle: IFH KÖLN


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.