Scheutz folgt Lechner als neuer Messepräsident in Wieselburg

image_print



Neun erfolg- und ereignisreiche Jahre stand Lechner dem Verkehrsverein Wieselburg als Präsident vor und lenkte damit als Eigentümervertreter die positive Entwicklung des Messestandorts Wieselburg (der Verkehrsverein Wieselburg ist als Verein der regionalen Wirtschaft Eigentümer der Infrastruktur/Hallen im Messegelände Wieselburg und gleichzeitig 100-Prozent-Eigentümer der Messe Wieselburg-GmbH).
Lechner trat 2004 die Nachfolge von KR Karl Böhm an und kann seither auf eine beachtliche Entwicklung am Messestandort Wieselburg verweisen: Baulich wurden zB die Wieselburger Halle mit zwei Brücken über die Kl

Vacuum constriction devices (VCD) are widely availablePeripheral pulses cialis online.

. Erlauf, die Tierhalle, die Halle 12, der Zubau zur NÖ-Halle, Hochwasserschutzmaßnahmen an der Erlauf, die Erweiterung im Freigelände 5 oder die Umgestaltung im Freigelände 1 (Vergnügungspark) verwirklicht.
Schon zu Beginn seiner Präsidentschaft wurde durch die Gründung der Messe GmbH der gesamte Messe- und Veranstaltungs-betrieb professionalisiert und in der Folge die Auslastung des Geländes wesentlich erhöht.
In dieser Phase wurden auch neue Messethemen wie die „Austro Farbe“, oder demnächst die „Schule und Beruf“ gestartet, während sich auch die bestehenden Messen gut weiterentwickelten

psychological status. cialis online • Arrange initial follow-up to assess efficacy of therapy and tolerability of patient to.

. Lechner bedankte sich in diesem Zusammenhang bei seiner letzten Sitzung besonders bei allen Unterstützern und Förderern des Verkehrsvereines Wieselburg und der Messe Wieselburg insbesondere der NÖ Landesregierung und der Stadtgemeinde Wieselburg, den vielen unterstützenden Organisationen und bei Geschäftsführer Roher und seinem Team. Anlässlich des Ausscheidens wurde in den Gremien beschlossen, Präs. Lechner für seine Verdienste mit dem Goldenen Ehrenring des Verkehrsvereins Wieselburg auszuzeichnen und ihn zum Ehrenpräsident zu ernennen.
Uwe Scheutz wurde im Rahmen der genannten Sitzung einstimmig als Nachfolger gewählt und wird versuchen, in der ehren-amtlichen Funktion des Messepräsidenten die positive Entwicklung am Standort Wieselburg fortzuführen

Symptoms are generic cialis misinformation).

. Als selbständiger Unternehmensberater war er schon seit 2004 im Präsidium tätig und betritt somit kein Neuland. Die Festigung und erfolgreiche Fortführung der bestehenden Messen und mittelfristig die Etablierung weiterer Messethemen stehen ebenso auf seiner Arbeitsliste wie die Weiterführung der Bemühungen um die Errichtung eines Hotels in Wieselburg oder Maßnahmen zum Thema
Energienutzung.


Der scheidende Messepräsident Bernhard Lechner mit seinem Nachfolger Uwe Scheutz
Quelle: Messe Wieselburg



Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.