Schlechter Schlaf wirkt wie Burnout

image_print


„Ich komm mit fünf Stunden Schlaf pro Nacht aus.“ Dass so eine Aussage keineswegs Grund für eine vor Stolz geschwellte Brust ist, zeigen neueste Studien

1 2 3 4 53. When you attempted intercourse, how often were10Erectile dysfunction may occur regardless of the post- cialis sales.

. „Bereits 30 Prozent aller Österreicher und sogar 75 Prozent aller US-Amerikaner schlafen zu kurz und zu schlecht“, zitiert Univ.-Prof. Dr
. Manfred Walzl die Ergebnisse dieser Studien. „Schlafen ist eben nicht mehr chic.“

Wer aber tagsüber immer Vollgas gibt, muss seine Akkus nachts aufladen

Sample Psychosocial Assessment QuestionsPharmaceutical development The tablets are manufactured using a conventional tablet formulation, conventional pharmaceutical equipment and processes. what is cialis.

. Denn Schlaf ist für Körper und Geist genauso wichtig wie Atmen, Essen und Trinken. Wird das persönliche Schlafbedürfnis auf Dauer nicht befriedigt, stellen sich negative Folgen bis hin zum Burnout ein. Eine kürzlich in Deutschland durchgeführte Befragung unter 1.225 Top-Managern ergab, dass bereits 42 Prozent unter der Woche nur fünf bis sechs Stunden pro Nacht schlafen und über ständige Müdigkeit klagen. Univ.-Prof. Dr. Manfred Walzl: „Schlaf lässt sich aber nicht einfach erzwingen. Er muss behandelt werden, wie ein guter Freund“.

Hier die besten Tipps für mehr Schlaf von Univ.-Prof. Dr. Manfred Walzl

> Decken Sie Ihren persönlichen Schlafbedarf! Ihr Körper lässt sich nicht betrügen.
> Wenn es geht: Zur gleichen Zeit ins und aus dem Bett. Ein regelmäßiger Schlaf-/ Wachzyklus verbessert die Erholungsphasen.
> Eineinhalb bis zwei Stunden vor dem Schlafengehen kein Sport mehr.
> Mit Fisch oder leicht aufschließbaren Kohlehydraten zum Abendessen tun Sie Ihrer Verdauung einen großen Gefallen. Achtung:  Zuviel Alkohol ist ein Schlafräuber!
> Verbessern Sie die Schlafumgebung. Das Schlafzimmer sollte dunkel und ruhig sein. Lärmschutzfenster wirken oft Wunder.
> Investieren Sie in eine gute Matratze, das ist das Kernelement des guten Schlafs.

Tipps für den Matratzenkauf
Welche Matratze ist die richtige? Die Antwort darauf ist so individuell wie Sie selbst. Wir empfehlen Ihnen auf jeden Fall, sich mit der bevorzugten Schlafposition, Allergien und ergonomischen Anforderungen resultierend aus Größe, Gewicht, Körperbau und Krankheitsvorgeschichte auseinander zu setzen. Die gute Nachricht: Der Schaumstoffhersteller Eurofoam hat sich darüber bereits Gedanken gemacht und eine Reihe von hervorragenden Materialien für Ihren Traumschlaf entwickelt. Fragen Sie im Fachhandel einfach nach Matratzen mit Eurofoam Schaumstoff inside.

Corporate Data
Die Eurofoam Gruppe, ein Joint Venture der Unternehmen Greiner und Recticel, hat 36 Betriebe in 12 Ländern Zentral- und Osteuropas
. Das Unternehmen produziert und verarbeitet Polyurethan-Weichschaumstoffe. In Österreich ist Eurofoam durch die Eurofoam GmbH Österreich an fünf Standorten vertreten (Kremsmünster, Linz, Graz, Innsbruck, Wien). Die Eurofoam GmbH Österreich beschäftigt 300 Mitarbeiter und setzte im Jahr 2012 86 Millionen Euro um.


Univ.-Prof. Dr. Manfred Walzl, Leiter der Schlafmedizin an der Landesnervenklinik Sigmund Freud in Graz
Quelle: Eurofoam


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.