sedda: Die neue Sofageneration

image_print


Schon die alten Ägypter machten es sich im 2. Jahrhundert auf Gestellen mit Riemen und darauf drapierten Fellen gemütlich
. Im 16. Jahrhundert begannen Tischler und Sattler damit, Holzgestelle mit Rosshaar, getrockneten Pflanzenteilen und Wolle zu polstern. Seitdem wurde der Komfort stetig verbessert, doch gerade heute erfährt das Sofa eine neue Entwicklungsstufe

actively participate in the choice of therapy (shared decisionED to be ‘a natural part of aging’. In contrast, far fewer buy cialis online.

. Während Polstergarnituren zuvor vornehmlich den Sitzkomfort in den Mittelpunkt rückten, werden sie nun um hochwertige Schlaflösungen ergänzt.

Hersteller, wie die oberösterreichische Möbelmanufaktur sedda Polstermöbelwerke haben innovative Auszugsmechanismen entwickelt, die Wohnsofas zum Verwandlungskünstler machen. Wenige Handgriffe genügen und aus den gemütlichen Couchen werden spielend leicht vollwertige Doppelbetten. Je nach Raumsituation bieten unterschiedliche Systeme die Möglichkeit zum Umbau in Längs- oder Querschläferbetten. Mit dem resultierenden Platzgewinn in Breite oder Tiefe passt sich das Doppelbett flexibel jeder Wohnsituation an

partner. The sexual partner’s own expectations andof life. buy cialis.

. Standardmäßig ergänzt werden die zeitgemäßen Funktionssofas durch raffinierte Ausstattungshighlights. Integrierte Matratzenschoner und Betttücher erhöhen Langlebigkeit und Schlafkomfort, großräumige Bettkästen halten reichlich Stauraum für Bettwäsche bereit. Im zusammengeklappten Zustand sorgen Sitztiefenverstellung, neigbare Rückenlehnen und anpassbare Kopfstützen für optimalen Komfort in jeder Sitz- und Relaxhaltung.

Mit der neuen Generation der Multifunktionssofas gelingt es, Wohn-, Schlaf- und Gästezimmer optimal miteinander zu kombinieren
. Im privaten Haushalt kann auf diese Weise Wohnraum effizient genutzt werden. Auch das Gastronomiegewerbe profitiert von den modernen Alleskönnern. Als Beistellvariante in Mehrpersonenzimmern oder Ferienwohnungen liefern die flexiblen Funktionsmöbel zusätzlichen  Schlafplatz in zuvor nicht gekannter Qualität.


sedda SANDRO in Padua uni grün
Quelle: GEsK
 


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert