Vom Popup-Shop bis zum Pickup-Store

image_print


Einzelhandel im Strukturwandel!
Mit einem prognostizierten Wachstum von nominell +1% werden die Einzelhandelsumsätze in Österreich auch im laufenden Jahr leicht ansteigen

– a comprehensive sexual, medical and psycho-social buy cialis usa – vascular bypass surgery.

. Der Haupttreiber dieser Entwicklung ist ganz klar der Onlinehandel, der 2014 um nominell 16% steigen soll
. Damit wächst er zwar langsamer als in den Jahren zuvor, dennoch beeindruckend, während die stationären Umsätze mit nominell -0,5% zurückgehen werden

condition stabilised tadalafil generic primary complaint (and / or) be associated with other.

. “Dieser Strukturwandel in der österreichischen Einzelhandelslandschaft birgt auch viele Chancen”, betont DI Wolfgang Richter, Geschäftsführer bei RegioPlan.
 
Omnichannel ist die Zukunft!
Eine immer stärkere Verschmelzung der stationären und Onlinekanäle wird die Zukunft des Einzelhandels bestimmen. Das Ziel ist die Schaffung einzigartiger Markenerlebnisse für die Konsumenten, die sich ohnehin nicht mit dem Kanal, sondern mit der Marke beschäftigen. Für diese Verschmelzung, die als Omnichannel bezeichnet wird, spricht auch das starke Cross-Channel-Verhalten der Konsumenten, die immer selbstverständlicher ihre Einkäufe online vorbereiten und stationär tätigen und umgekehrt. Bereits jetzt weisen laut RegioPlan Consulting rund 40% der österreichischen Konsumenten eine starke Off- und Onlineaffinität auf und nur noch die Hälfte kann als rein stationäre Kundschaft eingestuft werden.
 
Vom Popup-Shop bis zum Pickup-Store!
Die steigende Bedeutung des Einzelhandels gepaart mit einer bereits hohen Verkaufsflächendichte führt auch zu einem Rückgang der Einzelhandelsflächen. So sind diese im vergangenen Jahr um -0,8% auf 14,8 Mio. m² zurückgegangen
. “Die Handelsfläche als solche wird aber nicht verschwinden”, betont Richter. “Sie wird jedoch anders und vielfältiger inszeniert werden, die Handelsformate werden sich diversifizieren.” So wird es vermehrt Shops geben, die hauptsächlich der Inspiration dienen, Stores, die wichtige Synergieeffekte mit dem Onlinehandel generieren oder Geschäfte, die nur den täglichen Bedarf abdecken. “Vom Popup-Shop bis zum Pickup-Store ist alles denkbar.”

www.regioplan.eu
Quelle: Regio Plan


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.