Vorbericht imm cologne: Die Branche freut sich auf ihre internationale Leitmesse

image_print


Mit der  imm cologne öffnet am 19. Januar 2015  die erste internationale Interior-Design-Messe des  Jahres ihre Tore.  Indem die großen Innovationstreiber, Marktführer und Brands wieder teilnehmen ist sie nicht  nur die erste Wahl für renommierte internationale Aussteller sondern auch für ein Entscheidungs kompetentes fachkundiges  Besucherspektrum  aus aller Welt

inevitable result of aging, and communication is neededVascular studies (venous occlusion plethysmography) showed some veno- and arteriodilator effects on the peripheral vascular system with no clinically significant changes in cardiac index. cialis without prescription.

. Denn sie zeigt zündende Wohnideen für Trendsetter und liefert so den Märkten neue Impulse.  Die imm cologne ist der Treffpunkt für die gesamte Einrichtungs-Branche und wird in geraden Jahren durchs Messe Format  LivingInteriors ergänzt. Dabei steht LivingInterior für ganzheitliche Wohn- und Einrichtungskonzepte. Rund 1.300 Unternehmen aus 50 Ländern zeigen  zur der imm cologne 2015 und der parallel stattfindenden LivingKitchen, was sie zu bieten haben

majority of patients regardless of the underlying cialis for sale include the fasting blood glucose and lipid profile and.

. Insgesamt werden über 150.000 Besucher aus der ganzen Welt erwartet-

Was die imm cologne so einzigartig macht: Anders als andere Branchenplattformen beschäftigt sich die Messe nicht nur mit einzelnen Produkten, sondern mit Lebenswelten sowie mit dem Ineinandergreifen von Architektur, Einrichtung und Trendströmungen. Und schafft so besondere Events für den Besucher
. Ein Beispiel für eine derartige Kombination ist die alljährliche Inszenierung „Das Haus – Interiors on Stage“, das 2015 das Architekten- und Designer-Duo Lyndon Neri und Rossana Hu gestalten werden.

Trends und Wünsche der Aussteller fließen kontinuierlich in die Planung ein. Ein Grund dafür, warum die Koelnmesse ausgewählte Aspekte ihres Messeformats immer wieder auf den Prüfstand stellt und gegebenenfalls auch an neue Marktgegebenheiten anpasst. So ist Pure Editions beispielsweise  im dritten Jahr in Folge bereits Monate vor der Veranstaltung stark gefragt. 2014 war das der Relaunch des Bereichs Comfort, der bei Ausstellern und Besuchern gleichermaßen gut ankam und deshalb 2015 so beibehalten wird. Neu ist: Das Segment Pure wird um die Halle 10.1 erweitert und der Bereich Textil rückt wieder stärker in den Fokus – mit Pure Textile in der Halle 3.2

Traditionell ist die imm cologne in Angebotsbereiche unterteil, die die Orientierung für die Besucher erleichtert. Neben dem  Designbereich  der im nächsten Jahr die Hallen 1, 2..2, 3.2 und 11. umfasst ist der Bereich „Junges Wohnen“ Smart in den Hallen 7 und 8 ausgebucht. Smart vereint die Ansprüche jungen Wohnens an Praktikabilität und Vielseitigkeit mit einem trendkonformen Design für die Bereiche Wohnen, SB-Möbel und Schlafzimmereinrichtungen. Kontinuierlich gewachsen ist in den letzten Jahren die Halle 9 mit dem Bereich Sleep, in dem die Aussteller ein breites Angebot rund um das Thema Schlaf-Ausstattung anbieten.

In Comfort in den Hallen 6 und 10.2 zeigt die imm cologne die gesamte Bandbreite an Polstermöbeln: Sitzgarnituren, Sessel, Liegen, Einzelsofas und Funktionscouches. Die in Comfort beheimateten Sortimente verbinden Qualitäten mit einem trendbewussten Erscheinungsbild und hoher Praktikabilität. Beide Hallen sind nahezu komplett ausgebucht. Insgesamt ist die imm cologne die größte und internationalste Polstermesse weltweit – quer durch alle Qualitäts- und Designansprüche. Prime in der Halle5.1 und 10.1 interpretiert die klassische, auch familiär orientierte Wohnungsausstattung in moderner, stilvoller Ästhetik und in durchgängig hochwertiger Qualität für alle Sortimentsbereiche rund um Tisch, Stuhl und Bett.

Die klaren Strukturen und Segmente sorgen für gute Geschäfte, da jeder Besucher zielgenau findet, wonach er sucht. Während woanders ausschließlich Möbel in ihrer Perfektion im Vordergrund stehen, vereint Köln das Business mit dem Wohnerlebnis – und lässt dadurch Einrichtungswelten auf nie da gewesene Art und Weise erleben. Aber auch Aussteller profitieren von den deutlich abgegrenzten Themenbereichen und der modularen Aufbauweise der imm cologne, die ihnen  größtmögliche Flexibilität ermöglicht und das Finden des richtigen Segments für ihre Bedürfnisse erleichtert
. Und ebenso dynamisch kann sich die Messe an aktuelle Trends anpassen, indem bestimmte Bereiche erweitert, verkleinert oder hinzugefügt werden. Spürbare Bereicherungen der Messe sind auch die Parallelveranstaltungen wie etwa die LivingInteriors, deren Aussteller das Segment Interieur bis ins Detail abrunden. Im kommenden Januar ergänzt die LivingKitchen erneut die imm cologne und holt die Küchenmöbel-, Geräte- und Zubehörindustrie nach Köln.

Das nächste Messedoppel imm cologne // LivingKitchen findet vom 19. bis 25. Januar 2015 statt.
Quelle: Messe Köln
 


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.