Weniger putzen, mehr Sauberkeit und Frische – dank innovativer Kühltechnologien von Bauknecht

image_print

Mit dem Food Care System vereint Bauknecht innovative Technologien, um einen idealen und gesunden Aufbewahrungsort zu schaffen. Die Active Oxygen-Technologie lässt sich einfach über das Display aktivieren und setzt aktive Sauerstoffmoleküle im Innenraum des Kühlschranks frei, um Bakterien und Viren um bis zu 99 Prozent (1) zu reduzieren. Das sorgt für eine bessere Luftqualität und schlechte Gerüche werden reduziert.

Bauknecht Ultra-Fresh-Box

Für noch mehr Frische – und weniger putzen – sorgt die antibakterielle Schubladeneinlage Hygiene Grid, die dank einer patentierten Microban-Beschichtung die Bakterienbildung auf der Oberfläche zusätzlich reduziert und das Austrocknen von Lebensmittel verhindert. Zudem bietet das smarte Innenraumkonzept des Total NoFrost individuell einstellbare Schubladen, sodass dank Feuchtigkeits- und Temperaturreglern optimale Lagerbedingungen für Obst und Gemüse, Fisch oder Fleisch geschaffen werden können. Mit all diesen schlauen Helfern bleiben Lebensmittel bis 15 Tage (2) länger frisch im Kühlraum. Durch die geschickte Aufteilung lässt sich der Innenraum außerdem bequem und leicht säubern – Schublade raus, reinigen, fertig. Im Gefrierteil beugt die Total NoFrost Technologie Vereisungen vor, indem die Luft im gesamten Innenraum kontrolliert und gleichmäßig verteilt wird. Somit ist das aufwändige und zeitintensive Abtauen hinfällig.

Bauknecht Multi-Fresh-Zone

Wenn putzen, dann umweltbewusst

Da die besten Technologien (noch) nichts gegen auslaufende Marmeladengläser und Co. ausrichten können, sind folgende Tipps beim manuellen Putzen zu beachten: Zunächst muss das Gerät vom Stromnetz getrennt werden. Außerdem sollte der Kühlschrank relativ leer sein, damit nicht zu viele Lebensmittel zwischengelagert werden müssen. Der Umwelt zuliebe sollte auch kein chemischer Reiniger verwendet werden – stattdessen empfehlen sich Essig- oder Zitronenwasser als gute und günstige Hausmittel. Einfach 100 Milliliter Essig mit 200 Milliliter Wasser vermischen und los geht’s: Mit dem Lappen Innenwände, Ablagen und Fugen gründlich abwischen und danach noch einmal alle Fläche mit klarem Wasser nachwischen. Fertig ist die blitzsaubere Umgebung für frische und leckere Lebensmittel.

(1) Viruzider Feldtest, durchgeführt von Notovir srl gemäß den Richtlinien zur BPR, Vol. II Parts B+C, v. 3.0 Apr 2018, unter Einbeziehung des humanen Coronavirus OC43 für 24 Stunden bei 4°C. Die Ergebnisse beziehen sich auf das murine Norovirus und das humane Coronavirus OC43 und können je nach Position im Kühlschrank und Vorhandensein/Fehlen der Verpackung abweichen. Bakterien getestet durch ein unabhängiges Labor in Petrischalen in 24 Stunden, gemäß ISO 22196, getestete Bakterien E.Coli und St. Aureus.

(2) Basierend auf Gewichtsverlust und Sichtqualität bei internen Lebensmitteltests mit handelsüblichem Obst und Gemüse.

Im Jahr 2020 meldete das Unternehmen einen Jahresumsatz von rund 19 Milliarden US-Dollar, 78.000 Mitarbeitende und 57 Produktions- und Technologieforschungszentren.

Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.whirlpoolcorp.com oder unter www.bauknecht.de
Quelle: Bauknecht

Verschlagwortet mit , .

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.