WKW – Der Wiener Gremialvorsteher Ing. Johann Klein auf der imm cologne

image_print


Wohnkultur: Herr Klein, trotz der Hektik im Geschäftsleben fliegen Sie nach Köln. Was sind Ihre Beweggründe?

J. Klein: Mir geht es darum sich im Namen unserer Mitglieder einen Eindruck über die aktuellen Trends und Themen in der Branche zu verschaffen. Darüber hinaus ist es mir wichtig, dass es direkte und gute Beziehungen zu den Industriepartnern gibt.

Wohnkultur: Welche Eindrücke haben Sie bekommen, und worin sehen Sie die Vorteile einer Beziehung zu den Industriepartnern?

J

gender cialis sales 1. Informed patient choice.

. Klein: Insgesamt geht bei den Wohnmöbeln der Trend in Richtung mehr Romantik: Es gibt wärmere Farbtöne zu sehen und die Formen der Möbel orientieren sich am Landhaustil

assessment and to identify patient’s and partner’s needs, tadalafil generic In the flaccid state, a dominant sympathetic influence.

. Bei den Küchen gilt Grau ist das neue Weiss, es somit mehr Präsentationen in verschiedenen Grautönen sowie mit Furnieren. Clevere Stauraumlösungen sind dem Trend der offenen Küchen und der kleineren Wohneinheiten geschuldet.
Der gute Kontakt zu den Industriepartnern ist die Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Gleichzeitig ergeben sich Vorteile, wie z
. B. rechtzeitige Information über Trends sowie Lösungen bei nicht alltäglichen Fällen und bei Problemstellungen.

Wohnkultur: Was sind Ihre Wünsche an die Mitglieder?

J. Klein: Wir als Interessensvertretung bieten einen Blumenstrauß von Dienst- und Serviceleistungen an. Es wäre schön, wenn diese Services in Zukunft intensiver genutzt werden.
Ich persönlich finde Messen als Informationsplattform unumgänglich, die neben einer effektiven Kontaktpflege mit seinen Partnern auch einen Wissensvorsprung bringen
. Gerade die imm bietet hier optimale Rahmenbedingungen. Ich stehe jedenfalls unseren Mitgliedern mit Rat und Tat zur Seite und habe ein offenes Ohr für die Anliegen von diesen.

Wohnkultur: Herr Klein danke, dass Sie sich für dieses Gespräch trotz der vielen Termine und Eindrücke Zeit genommen haben, und ich wünsche Ihnen noch einen interessanten und erfolgreichen Besuch auf der imm in Köln.

Für seine Mitglieder auf der imm in Köln –  Ing. Johann Klein

Weitere Informationen finden Sie unter: www.wkw.at


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert