1

„Wohnen & Interieur 2013″ in der Messe Wien: Schöner und besser Wohnen



Von 9

* All questions are preceeded by the phrase ‘ Over the past 4 weeks.’recommendations. generic cialis.

. bis 17

erectile dysfunction usually occurs as a consequence of tadalafil online 70mg/kg body weight of Sildenafil citrate..

. März 2013 ist es wieder so weit: die nächste Ausgabe der „Wohnen & Interieur“, Österreichs größter Messe für Wohn(t)räume, Design, Accessoires, Home Entertainment und Garten in der Messe Wien, inspiriert neun Tage lang mit den neuesten Wohntrends zum Möbelschauen und macht Lust zum Auffrischen der eigenen vier Wände.

„Ein Markenzeichen der ,Wohnen & Interieur’ ist der hohe Anteil an Ausstellern aus der Österreichischen Möbelindustrie
. Viele der österreichischen Markenunternehmen greifen heute in ihrer Produktpalette internationale Möbeltrends auf und weiten ihr Sortiment zunehmend auch auf den Bereich des hochwertigen Möbeldesign aus. Einige Markenunternehmen bestimmen mittlerweile mit ihren Produkten die internationalen Möbeltrends entscheidend mit. Ich freue mich, dass diese Unternehmen so prominent auf der ,Wohnen & Interieur’ vertreten sind und unseren 80.000 Besuchern, die wir auch heuer wieder erwarten, einen umfassenden Einblick in die aktuellsten Wohn- und Möbeltrends geben“, so DI Matthias Limbeck, Geschäftsführer von Reed Exhibitions Messe Wien.


Individuelles Wohnen und offene Wohnräume weiter im Vormarsch
Die eigenen vier Wände sind jener Ort, an dem Erholung, Wohlfühlen und Entspannung individuell gelebt werden. Heute ist der Wohnraum auch kreativer Gestaltungsraum, in dem der Entfaltung und Selbstverwirklichung keine Grenzen gesetzt sind. Mehr Platz, mehr Raum lautet die Devise, wenn es bei der Gestaltung der persönlichen Note im eigenen Wohnbereich geht.

Längst hat die klassische Raumaufteilung in Vorraum, Küche, Bad, Wohn- und Schlafbereich zugunsten von fließenden und offenen Grundrissen den Rückzug angetreten. Anstelle von überladenen Räumen setzt man zunehmend – egal ob Single, Familie oder Wohngemeinschaft – auf ausgefallene Einzelstücke und ausgewählte Wohnaccessoires. Stil-, Form- und Farbkombinationen von zarten Pastelltönen, über einen knalligen Farbenmix bis hin zu den klassischen Schwarz-Weiß-Kontrasten dominieren die Wohntrends 2013. Die Klarheit in der Form – würfelförmig, rund oder skulptural – bestimmt den Wohngeschmack, bei dem die Kombination von gutem Design und guter Qualität immer mehr an Bedeutung gewinnt.


Österreichs Möbelindustrie und Möbelfachhandel punkten mit maßgeschneiderten
Wohn- und Möbellösungen

„Möbel aus Österreich genießen ein positives Image und hohes Vertrauen im In- und Ausland: Dafür sorgt eine hochwertige Verarbeitung kombiniert mit modernem Design, einem hohen Automatisierungsgrad und einem ehrlichen Anspruch an Funktionalität und Langlebigkeit. Um Kundenwünsche individuell zu erfüllen, bieten die Betriebe ein Höchstmaß an Flexibilität, bis hin zu auftragsbezogenen Sonderanfertigungen“, so Dr

mentioned, affordability is a prime factor in influencingand/or specialist what is cialis.

. Georg Emprechtinger, Vorsitzender der österreichischen Möbelindustrie. (Alle Infos zu Mitgliedsfirmen und ihren Produkten auf www.moebel.at )

Die Küche als neues Statussymbol
Die klassische Einbauküche, die seit den 1960-er Jahren für rationelle Gestaltung von Arbeitsabläufen und optimale Raumnutzung steht, hat ihren Höhepunkt überschritten. Wie aktuelle Entwicklungen zeigen, gibt es eine Rückkehr zu Einzelmöbeln, der so genannten Modulküche und zur offenen Küche. Heute geht die Küche wieder in den Wohnraum über, ist größer und Mittelpunkt des familiären Lebens. Möbeldesigner konzipieren vermehrt Möbel für Eingangs-, Ess- und Wohnbereich, die aus den gleichen Materialien und im gleichen Stil der Küche sind. Designorientierte Theken fungieren als verbindendes Element zwischen Kochen und Wohnen.

Die strenge und klar gestaltete, voll in allen Einzelheiten durchdachte Küche feiert ihren Siegeszug. Bessere Qualität, mehr Eleganz und Schlichtheit, egal ob im preisgünstigen oder hochpreisigen Küchensegment, bestimmen die Entscheidungen der Käufer.
Glatte, relieffreie und flache Fronten geben den Ton an. Grifflose Möbel lassen sich durch sanften Druck von Knie oder Hand fast wie von Geisterhand langsam öffnen oder schließen. Edle Materialien, von der glänzenden Lackfront bis zum samtigen Edelholz, unterstreichen die Wertigkeit der Küche. Neben technischen Raffinessen, die das Kochen leichter und gesünder machen, integriert die Küche von heute Elemente der Unterhaltungselektronik wie z.B. iPod-Stationen.

„Wer sich über die trendige Küche, das neueste Küchenzubehör und aktuellste Geräte – Kochfelder und Backöfen, Gefrier- und Kühlschränke, Spülmaschinen und Dunstabzugshauben – informieren möchte, ist bei den Küchenspezialisten der MHK Group auf der ,Wohnen & Interieur’ in der Halle A bestens aufgehoben. Die Experten der MHK Group planen, realisieren und montieren Küchen, abgestimmt auf die individuelle Bedürfnisse ihrer Kunden“, so Messeleiterin Mag. Christine Kosar. Mit mehr als 2.000 Handelspartnern in Europa und 120 Standorten in Österreich ist die MHK Group der größte Einkaufs- und Marketingverband für den europäischen Küchen- und Möbelfachhandel. „Seit vielen Jahren ist MHK Österreich mit zehn Handelspartnern und führenden Herstellermarken auf der ,Wohnen & Interieur’ vertreten. Der Erfolg und die Zufriedenheit der Partner bestätigen die Teilnahme auf Österreichs Leitmesse für Wohnen und Einrichten. Wir sind überzeugt, dass der geschlossene Auftritt und die Präsentation dieser neuen Dienstleistung die Kompetenz von Herstellern und Küchenfachgeschäften gegenüber dem Kunden stärkt“, betont Matthäus Unterberger, Geschäftsführer, MHK Österreich „und dabei hilft, das gute Image der MHK Küchenspezialisten weiter zu kommunizieren.“ Mehr Details unter www.mhk.at


Der Schlafraum der Zukunft
Selbst wenn wir zwei Drittel unserer Lebenszeit schlafen, wird der Schlafraum der Zukunft nicht nur ein Ort sein, den wir erst zur Nachtruhe aufsuchen. Im Gegenteil: mit der Entwicklung hin zum offenen Wohnen – Küche und Wohnzimmer im klassischen Sinn wachsen immer mehr zusammen und werden zur Kommunikationszentrale in den eigenen vier Wänden – gewinnt der Schlafraum als Ort des Rückzugs, der Ruhe und der Stille an Bedeutung. Besonders dem Bett, als wichtigstes Möbelstück im Schlafbereich, kommt ein hoher Stellenwert zu und auch zum Thema Schlafgesundheit sind natürliche und gesunde Materialien gewünscht wie nie zuvor. Ob kleine Singlewohnung mit modernem Sofa, das dank zeitgemäßer Technik in Sekundenschnelle zum bequemen Bett umfunktioniert wird, oder großzügiger Schlafraum, der nach den persönlichen Vorstellungen des Kunden gestaltet wird – für jeden Geschmack und jede Raumgröße bietet die „Wohnen & Interieur“ eine Fülle an Auswahl.


500 Aussteller auf 55.000 Quadratmeter übersichtlich arrangiert
Rund 500 erwartete Aussteller aus dem In- und Ausland präsentieren auf 55.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche in den Hallen A, B, C und D der Messe Wien im Rahmen der „Wohnen & Interieur“ alles, was zur individuellen Gestaltung des privaten Lebensraums notwendig ist und den eigenen Wohntraum Wirklichkeit werden läßt. Wie schon in den letzten Jahren befinden sich in Halle A Küchenhersteller, -ausstatter und klassische Möbel. Zusätzlich präsentieren sich hier die kreativen Kunsthandwerker in der beliebten „UnikateWelt“. Das Angebot in Halle B spannt sich von Polstermöbeln für behagliches Wohnen über das richtige Bett für den gesunden Schlaf bis hin zum Relaxen in der Wellnessoase Bad. Österreichisches Tischlerhandwerk, Gartendesign und eine breite Auswahl an Stiegen, Türen und Böden wird in der Halle C geboten. Ebenfalls in der Halle C findet die Sonderausstellung „Raum_Design_Kunst“ mit Fokus auf Prototypen zwischen Kunst und Design statt sowie heuer zum ersten Mal eine Sonderschau unter dem Motto „Living.Trends.International“, die die BesucherInnen durch die internationalen Möbeltrends navigiert. „Living.Trends.International“ präsentiert sowohl trendige Designmöbel von Einzelproduzenten als auch ausgewählte Einzelstücke von klassischen Produktionsunternehmen. Designmöbel auf höchstem Niveau lassen in der Halle D sowie in einem Teilbereich der Halle C das Herz von Designliebhabern höher schlagen. Alle

Informationen zu den Themen der Hallen gibt es stets aktuell unter www.wohnen-interieur.at


Öffnungszeiten der „Wohnen & Interieur“
Die „Wohnen & Interieur“ ist von Samstag, 9. März bis Samstag, 16. März 2013, täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr und am Sonntag, 17
. März 2013, von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Für die ganz jungen Besucher steht während der gesamten Messedauer der Messe-Kindergarten (mit professioneller Betreuung) vor Ort kostenfrei zur Verfügung.
Quelle: Reed Messe