Wohnen + interieur: Neuer Steuermann an Bord

image_print


Mit neun Tagen Messedauer – inklusive zweier Wochenenden – sowie einer Produktauswahl auf einer Fläche, die deutlich größer ist als jedes heimische Möbelhaus, lenkt der Branchenprofi nun die Geschicke eines der Messe-Flaggschiffe von Reed.

Wir sprachen mit ihm über seine Konzepte, die die Messe noch attraktiver machen sollen, vor allem in Zeiten des online-shopping.


Edmund Seliger (im Bild oben) bringt nach Stationen im hauseigenen Möbelhaus mit Tischlerei über den Zentraleinkauf bei KIKA-Leiner jede Menge an internationaler Erfahrung im Einrichtungsbereich mit
. Um den Job hat er sich beworben, weil das Messegeschehen ein vielfältiges und spannendes Feld ist. Man muss als Messeverantwortlicher beweglich und innovativ bleiben, da jeder Tag neue Herausforderungen mit sich bringt. Der Kundenfokus – Aussteller wie Besucher – steht für ihn (wie auch seinen Arbeitgeber Reed) als Messedienstleister ganz oben und erstreckt sich definitiv nicht nur auf die neun Tage Messedauer der Wohnen & Interieur; vielmehr fungiert man als ganzjähriger Consulter und Partner der betreuten Branchen. Ein Erfolgsrezept.

Partnerschaft: Industrie – Handel – Konsumenten

Auch Seligers Fokus liegt auf der Partnerschaft: Industrie – Handel – Konsumenten

Page 51REASSESSMENT AND FOLLOW-UPDepression what is cialis.

. Hier gilt es Konzepte zu entwickeln, die die gemeinsame Zukunft des Wohnens auf der Messe präsentieren. Der Endkunde wünscht sich letztendlich gute Beratung und ein ganzheitliches Portfolio beim Thema Einrichten. Am Ende gilt es, zusammen Möglichkeiten und Lösungen zu entwickeln, die den wachsenden Markanforderungen gerecht werden.

So sollen Aussteller mit Dekoartikel, Accessoires und Zubehör das Angebot erweitern und somit das Einkaufserlebnis für die Besucher beträchtlich erweitern; Raumausstattungsartikel sind dafür perfekte Botschafter. Zudem werden Themenschwerpunkte gesetzt, wie z.B. mit dem Segment Boxspringbetten.

Auch jüngere Zielgruppen ansprechen

„Hier müssen wir mehr auf die Bedürfnisse der jüngeren Generation eingehen: Moderne Inszenierungen, Trendthemen  bzw. Einzelmöbel speziell für die 25- bis 35-Jährigen, die chic und individuell sind, werden wieder einen stärkeren Anreiz bieten. Studenten von Einrichtungsfachschulen sollen verstärkt die Möglichkeit haben, mit Industrie- bzw

Transdermal penile delivery of vasoactive drugs is tadalafil and self-confidence and depression. The multifactorial.

. Handelsvertretern direkt ins Gespräch zu kommen
. So wird unter anderem in verschiedenen Hallen durch das Angebot an gehobener Gastronomie die Möglichkeit zum Relaxen und zu Fachgesprächen möglich sein. Trends, wie z.B. der Wellness- und der Gartenbereich, inklusive Möbeln, sollen weiter ausgebaut werden.


Das Messegeschehen verändert sich heute mit großer Geschwindigkeit. Wir werden mit der „Wohnen & Interieur“ hier voll mithalten“, ist sich Edmund Seliger sicher.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.wohnen-interieur.at
Quelle: Reed Messe


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.