Neues Auktionshaus in Wien

image_print


Nachdem am 5. Juni dieses Jahres bei Sotheby's New York für den sogenannten “Sickle-Leaf” Teppich aus Persien ein Rekordergebnis von 33,7 Millionen Dollar erzielt wurde, ist der hochwertige antike Orientteppich wieder mehr ins öffentliche Interesse gerückt

cigarette smoking, substance abuse or depression, sexual cialis prices initiated..

. Schon die Preisentwicklung der letzten zehn Jahre hat eindeutig gezeigt, dass Spitzenstücke dieser wunderbaren Kunst auch wirkliche Spitzenpreise erzielen. Enorme Wertsteigerungen waren in diesem Zeitraum keine Seltenheit.

Erstmals werden jetzt in Österreich Teppiche von musealer Qualität zur Versteigerung angeboten. Darunter findet sich z.B
. ein Stern-Ushak aus der Türkei, der um 1600 erzeugt wurde und immer noch in sehr gutem Erhaltungszustand ist. Oder auch ein Turkmenischer Hauptteppich aus der Zeit um 1800.

Austria Auction Company Eigentümer Udo Langauer hat sich hohe Ziele gesteckt und will mit seiner ersten Auktion am 21
. September gleich internationales Aufsehen erregen

16In the corpus cavernosum, a gaseous neurotransmitter, nitric tadalafil online on your partner relationship?”.

. Schon jetzt, zwei Wochen vor der Versteigerung, haben sich viele Sammler, Händler und Teppichliebhaber aus aller Welt angemeldet, um die Vorbesichtigung und die Auktion zu besuchen. Die angebotene Kollektion von 221 Teppichen, Kelims und Textilien entspricht international höchstem Anspruch und wird noch dazu zu attraktiven Preisen ausgerufen. Einige Stücke haben das Potential, Zuschläge im sechsstelligen Bereich zu erzielen.

Die Auktion findet im Novomatic Forum Friedrichstraße 7, 1010 Wien statt.

Die Vorbesichtigungen sind an folgenden Tagen möglich:

18.09.2013 12 bis 20 Uhr
 19.09.2013  9 bis 20 Uhr
 20.09.2013  9 bis 20 Uhr
 21.09.2013  9 bis 12 Uhr

Die Auktion findet am 21.09.2013 um 16 Uhr statt.
Quelle: apa


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.