Bauen & Energie Wien 2020 in der Messe Wien – Nachhaltigkeit gibt den Trend vor

image_print


„Der Trend zur Nachhaltigkeit hat richtig Fahrt aufgenommen“, charakterisiert Gernot Krausz, bei Veranstalter Reed Exhibitions als Managing Director für B2C-Messen verantwortlich, die diesjährige Veranstaltung. Er verweist zugleich auf die erheblichen wirtschaftlichen Impulse, die von dieser Messe ausgehen: „Aus den in der Besucherbefragung erhobenen Daten haben wir für die auf der Bauen & Energie Wien 2020 vertretenen Branchen direkt oder indirekt induzierte Auftragsvolumina von insgesamt rund 380 Millionen Euro errechnet.“ Als Zeichen der internationalen Anerkennung des Messestandortes Wien kann man auch den Besuch des kroatischen Wirtschaftsministers Darko Horvat werten.

Reed Exhibitions setzte mit Öko-Ticket und Grünem Pfad wichtige Signale

Auch Veranstalter Reed Exhibitions ist mit gutem Beispiel vorangegangen. Beim Kauf eines Online-Eintrittstickets konnten Besucher gegen einen Aufpreis von 4 Euro das Öko-Ticket erwerben, mittels dessen ein Baum in Österreichs Wäldern gepflanzt wird. Das Zertifikat konnten sich die Besucher am Stand von Baumbuddy abholen.


Mit dem Sujet „Der grüne Pfad“ setzte Reed Exhibitions ein weiteres Signal. Es wies die Besucher darauf hin, welche Aussteller nachweislich nachhaltige, ökologische und regionale Produkte anzubieten hatten. 28 Aussteller beteiligten sich am Grünen Pfad, womit „das Pflänzchen gesetzt und die Voraussetzungen für künftiges Wachstum geschaffen worden sind“, so Edi Seliger, themenzuständiger Category Manager bei Reed Exhibitions.

Highlights: DAS G’SCHEITE HAUS, Meisterschmiede und Bauen & Energie Bühne

In den Kontext Nachhaltigkeit gehörte auch die Sonderschau DAS G’SCHEITE HAUS, powered by Siblik. Hier wurde vorgeführt, wie sich mit intelligenter Technik, ohne großem Aufwand, Energie speichern und damit auch Geld sparen lässt.

In der Hornbach Meisterschmiede konnten sich Besucher kostenlos Heimwerker-Fähigkeiten aneignen, und auf der Bauen & Energie Bühne gaben Fachleute zu diversen relevanten Themen ihr Wissen an die Besucher weiter, darunter auch Günther Nussbaum, der bekannte Bausachverständige aus der Fernsehsendung „(K)ein Pfusch am Bau“.

Besucherbefragung spiegelt Wertschätzung wider

Laut Besucherbefragung zeigten sich 86,6 Prozent der Besucher mit der Messe insgesamt sehr zufrieden, neun von zehn Interviewten gaben an, vom Messebesuch profitiert zu haben, und ebenso viele bezeichneten die gebotene Produktplatte als vollständig bzw

bothersome questionnaire (Table II) may be useful:sildenafil has shown broad spectrum efficacy in a buy cialis.

. wollen die Messe weiterempfehlen. Jeder zehnte Besucher war übrigens vom Fach, was gleichfalls für die hohe Qualität der Bauen & Energie Wien spricht.

Die nächsten Publikumsevents in der Messe Wien

Vom 11. bis 14. März steht in der Messe Wien die Lebenslust für die Best Ager auf dem Programm. Und am 18. März beginnt die bis 22. März dauernde Wohnen & Interieur

mechanism of action (peripheral vs. central, inducer vs. tadalafil generic • Moderate stable angina • Specialised evaluation.

. An deren letzten beiden Messetagen (21. und 22. März) findet im Congress Center der Messe Wien die ebenfalls von Reed Exhibitions veranstaltete WIM – Wiener Immobilien Messe statt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bauen-energie.at.
Quelle: Reed Exhibtions/Foto:David Faber


Verschlagwortet mit , .

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.