EGGER wird 60 Jahre und präsentiert neuen Unternehmensfilm

image_print

Wachstum, stetige Weiterentwicklung von Produkten und Services sowie Internationalisierung und die Erschließung neuer Märkte kennzeichnen die letzten sechs Jahrzehnte. Bei all diesen Neuerungen bleibt bei EGGER aber auch Vieles über die Zeit konstant. „Die Leidenschaft für den einzigartigen Werkstoff Holz treibt uns jeden Tag aufs Neue an. Dabei sind wir noch immer ein Familienunternehmen mit klaren Werten: Wir möchten ein Partner sein, auf den man sich verlassen kann – für unsere Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter. Auf diesem Weg konnten wir uns von unseren Tiroler Anfängen in eine internationale Gegenwart entwickeln“, so Michael Egger.

Wachstum aus eigener Kraft

Fritz Egger sen. setzt mit seinem Leitspruch „Holz ist viel zu wertvoll, um es einfach wegzuwerfen“ den Grundstein. In einer richtungsweisenden Entscheidung schließt er sein Sägewerk, um fortan einen neuen Weg einzuschlagen: Er möchte Holzreste zum wertvollen Produkt weiterveredeln. Am 18. Dezember 1961 geht das erste EGGER Spanplattenwerk in St. Johann in Tirol (AT) in Betrieb. 60 Jahre später zählt die EGGER Gruppe 20 Werke in 10 Ländern, 24 internationale Vertriebsbüros und über 10.000 Mitarbeiter. Das Produktspektrum umfasst ein Komplettangebot an Holzwerkstoffen im Dekor- und Materialverbund für den Möbel und Innenausbau, für den konstruktiven Holzbau sowie für holzwerkstoffbasierende Fußböden. Bis zum heutigen Tag sind die Werte und Visionen des Gründers Basis des unternehmerischen Handelns. „Wir treffen unsere Entscheidungen mit Bedacht. Wir wirtschaften nachhaltig und eigenständig und investieren das, was wir verdient haben. Bei uns gilt auch der Handschlag“, so Fritz Egger. Mit dieser Zukunftsorientierung und Bodenständigkeit soll sich das Wachstum auch in Zukunft fortsetzen.

Am 18. Dezember 1961 ging das erste Spanplattenwerk der EGGER Gruppe in St. Johann in Tirol in Betrieb

Neuer Unternehmensfilm erzählt die EGGER Geschichte

Anlässlich des Jubiläums präsentiert der Holzwerkstoffhersteller einen neuen, 13-minütigen Unternehmensfilm. Dieser erzählt die facettenreiche Geschichte der EGGER Gruppe und wagt dabei einen Blick in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Im Zentrum stehen die Perspektiven der Mitarbeiter. Neben den Eigentümern und der Gruppenleitung stellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Unternehmen vor und beschreiben, was EGGER für sie auszeichnet – vom ersten Werksleiter des Standorts St. Johann Manfred Dittrich hin zu Maschinenbau-Lehrling Alexander Dorfer, von der russischen Qualitätsmanagerin Anastasiya Cherkasova zu Vertriebsmitarbeiter Roman Klejzerowicz aus Polen. Mitarbeiter aus unterschiedlichen Bereichen und Standorten kommen zu Wort. Sie alle verbinden die gemeinsam gelebten Werte innerhalb der Gruppe und die Begeisterung für den Werkstoff Holz. Der Film greift dabei jene Themen auf, die die EGGER Gruppe seit jeher prägen. Dazu zählen: internationales Wachstum, Kundenfokus von Produkten und Services, verantwortungsvolles und transparentes Wirtschaften, stetige Innovation und Weiterentwicklung, vielfältige Entwicklungschancen für Mitarbeiter sowie der Wert guter Partnerschaften.

Leidenschaft verbindet

Das starke Wachstum der letzten Jahrzehnte mit Werken in Mittel-, West und Osteuropa sowie Nord- und Südamerika bringt ein hohes Maß an Vielfalt mit sich. Mittlerweile arbeiten Angehörige aus 77 Nationen an den diversen Standorten. Sie alle verbindet das Bestreben, innovative Lösungen für die Kunden zu bieten und diese kontinuierlich weiterzuentwickeln. Mit diesem außerordentlichen Einsatz, gemeinsam mit der unternehmerischen Verantwortung – ausgerichtet auf zukünftige Generationen – soll der erfolgreiche Weg der EGGER Gruppe auch in den nächsten 60 Jahren fortgesetzt werden.

Der neue Unternehmensfilm kann hier aufgerufen werden: www.egger.com/film oder unter: https://youtu.be/jy23V8Pxk5I

Quelle: EGGER

 

 

Verschlagwortet mit , .

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.