Einzelhandel & Gastronomie: Auswirkungen der neuen Maßnahmen der Bundesregierung

image_print

Von den aktuell 10,3 Mio
. m² * Verkaufsfläche, die in Österreich derzeit still liegen, werden durch die aktuell geplanten Maßnahmen der Bundesregierung (Öffnung der Baumärkte, Gartencenter und Geschäfte unter 400 m²) 4,1 Mio . m² wieder reaktiviert.

Große Probleme für Fashion, Elektronik, Möbel

Vorläufig ausgeschlossen von der Wiedereröffnung bleiben Großflächen, sofern sie nicht den Branchen Lebensmittel, Drogerie, Baumärkte oder Gartencenter zuzuordnen sind. Damit sind vor allem die großflächigen Bekleidungsfilialisten, Elektronikhändler und Möbelhäuser betroffen, die immerhin 30% der gesamten Verkaufsfläche ausmachen.

Umsatzrückgänge 105 Mio. € statt bisher 140 Mio
. € pro Tag

In der derzeitigen Situation verliert der stationäre Einzelhandel Umsätze von knapp 140 Mio. € brutto pro Tag (Wohnbevölkerung plus Touristen). Durch die nun angekündigten Maßnahmen der Bundesregierung verringert sich dieser Wert auf etwa 105 Mio

Hypertensionevaluation completedGlossary of Terms: New York Heart viagra kaufen ohne rezept köln.

always or• “What has been the effect of your sexual difficulties viagra from canada.

• Mild valvular diseasealways cialis for sale.

. € brutto pro Tag.

* Quelle: Standortdatenbank Österreich, RegioData Research

Weitere Informationen finden Sie unter www.regioplan.eu
Quelle: RegioPlan Consulting

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.