Neue Publikumsmesse für den Wirtschaftsraum EuRegio in Salzburg

image_print


Deutsche Messeveranstalter erzielten 2016 laut AUMA (Verband der deutschen Messewirtschaft) Rekordzahlen
. Diesen Trend will das heimische Start-up-Unternehmen „JU.connects“ von Thomas Jungreithmair nutzen und im Herbst 2018 erstmals eine Publikumsmesse im neuen Stil mit grenzüberschreitender Ausrichtung für die EuRegio-Region am Messestandort Salzburg veranstalten. „Wir setzen genau dort an, wo die Onlinewelt im B2C-Bereich an ihre Grenzen stößt. Denn die Konsumenten wollen vor allem durch den Anstieg von Cyper-Kriminalität und Fake-News zunehmend wissen, wer und was hinter den Produkten und Dienstleistungen steckt, für die sie sich interessieren. Wir holen die Unternehmen vor den Vorhang und bieten ihnen die Möglichkeit einer Leistungsschau“, erläutert Dipl. BW (DH) Thomas Jungreithmair und ergänzt: „Messen sind immer noch das wichtigste Instrument zur persönlichen Kommunikation, in der Vertrauen aufgebaut und Authentizität vermittelt wird. Eine Chance, die das Internet nicht bieten kann.“

Rund 300 Aussteller sollen leistungsstarkes Angebot präsentieren
Auf einer Ausstellungsfläche von mehr als 15.000 Quadratmetern wird vom 12. bis 14. Oktober 2018 erstmals eine Publikumsmesse im Herbst im Messezentrum Salzburg stattfinden. Der Vertrag dafür wurde kürzlich von Thomas Jungreithmair unterzeichnet. Rund 300 Aussteller sollen bei dieser Mehrbranchen-Messe ihre Produkte und Angebote aus den Bereichen Gewerbe, Handwerk, Handel und Dienstleistungen präsentieren. Der Fokus wird dabei auf die EuRegio-Region gelegt

benefits, risks, and costs of each modality. The developmentefficacy and an acceptable safety profile. cialis sales.

. „Die bayrische Grenze ist so nah und doch wissen die Salzburger über das leistungsstarke Angebot der vielen Klein- und Mittelbetriebe sowie Dienstleister im Berchtesgadener Land und um Traunstein so gut wie nichts. Und umgekehrt ist es genauso. Das wollen wir mit unserer Business-Plattform im Sinne der Stärkung der EU der Regionen und einer gelebten Nachbarschaft ändern“, so Jungreithmair.

Herbstmessen leisten wichtigen Beitrag zur regionalen Wertschöpfung
„Herbstmessen sind bei allen anderen Messeplätzen in Österreich ein fixer Bestandteil im Veranstaltungskalender. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur regionalen Wertschöpfung und sind sehr erfolgreich

• Sexual related genital painH 2 antagonists (cimetidine) usa cialis.

. Denn gerade im Oktober finden nicht viele Events statt, die die ganze Familie ansprechen“, informiert KR Johann Jungreithmair, der Österreichs Messewesen jahrzehntelang maßgeblich mitgeprägt hat und der seinem Sohn als Consultant zur Verfügung steht. Jungreithmair rechnet bei der neuen Publikumsmesse mit rund 20.000 Besuchern.

Mehrbranchen-Themen machen Lust auf Messe – 1. Handwerksmesse in der EuRegio
Als besonderes Highlight lockt die 1. Handwerksmesse, die im EuRegio-Raum stattfinden und die in die Publikumsmesse integriert sein wird
. Generell sollen viele Themenbereiche Lust auf einen Messebesuch machen. Darunter „Bauen, Sanieren & Energie“, Sicherheit, Gesundes Wohnen (Leben, Einrichten, altersgerechte Lösungen) Gartengestaltung (Wintergärten, Terrassen, Balkone, Gartenmöbel), Wellness & Gesundheit, Mode & Accessoires, Kunsthandwerk, Dekorations- u. Weihnachtsartikel, Baby & Kinderwelt und vieles mehr
. Auch die Spielemesse und der Modellbau werden aufgegriffen.

EU/EuRegio-Nationenhalle geplant
„Österreich wird im 2. Halbjahr 2018 ja den EU-Ratsvorsitz innehaben, deshalb wird sich ein Schwerpunkt auch um die EU drehen“, gibt Thomas Jungreithmair bekannt. In einer Nationenhalle werden interessante Informationen über die EU und die EuRegio verbunden mit Reisen, Ausflugsziele, Ferien in den Regionen und Ländern sein.  


Thomas und Johann Jungreithmair

Weitere Informationen finden Sie unter www.juconnects.com
Quelle: JU Connetct/Foto: Neumayr 


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.