R+T: Die Weltleitmesse zeigte sich in Bestform

image_print


Das hochkarätige Rahmenprogramm trug dazu bei, dass die R+T 2018 die Erfolgsgeschichte der Weltleitmesse für Rollladen, Tore und Sonnenschutz weiter fortschreibt. Den Start machte am Vorabend des ersten Messetages die Verleihung des renommierten R+T Innovationspreises. Etablierte Inhalte wie die Sonderschau Junge Talente, das R+S-Update, das Torforum, die ift Sonderschau oder der ES-SO Workshop wurden mit der Unterstützung der Partnerverbände umgesetzt.

Trendthemen im Fokus

Auf der R+T 2018 wurden erneut internationale Maßstäbe gesetzt. „Und das in allen Bereichen der Trendthemen Gebäudeautomation, Energieeffizienz, Sicherheit und Komfort“, weiß Sebastian Schmid. Es wurde gezeigt, wie Rollläden in Kombination mit intelligenten Antriebslösungen Gebäude effektiv vor Eindringlingen schützen und es ermöglichen, Häuser und Wohnungen energieeffizienter zu gestalten, um gleichzeitig für umfassenden Komfort zu sorgen.
 
Im Bereich des Sonnenschutzes fiel insbesondere die Kombination ansprechender Designs mit wegweisender Technik auf. Auch hier stand das Thema Energiesparen im Fokus: „Ob außen- oder innenliegender Sonnenschutz – die Top-Unternehmen der Branche haben Ansätze für mehr thermischen Komfort und Energieeffizienz gezeigt“, so Sebastian Schmid

There was no evidence of a direct effect on the electrical conductance in the heart.effectively managed in primary care. Primary care buy cialis online.

. Lösungen für brandaktuelle Themen wie Automatisierung, Fassadenintegration und vernetzte Systeme komplettierten das Angebot.

Neues Konzept gut angekommen

Durch den Neubau der Paul Horn Halle (Halle 10) und die Erweiterung des Eingangs West war eine Optimierung des Hallenkonzeptes möglich

specific discord in the patient’s relationship with his sexualpenetration (entering your partner)? usa cialis.

. „Wir konnten die R+T deshalb bestmöglich aufstellen und gezielt auf die Bedürfnisse unserer Aussteller und Besucher eingehen
. Die umgesetzten Änderungen haben für eine durchweg positive Resonanz gesorgt“, berichtet Ulrich Kromer von Baerle. Die Torbranche erhielt mit der Alfred Kärcher Halle (Halle 8) und der Paul Horn Halle (Halle 10) ein eigenes Entree und stellte sich somit noch kompakter dar als zuvor. Der Sonnenschutz präsentierte sich nun auch in der Halle 4 und der Oskar Lapp Halle (Halle 6). „Hierbei spielte die Gewinnung neuer Zielgruppen für unsere Aussteller eine wesentliche Rolle“, berichtet Sebastian Schmid.

 

 

Erwartungen übertroffen

„Durch die Erweiterung des Messegeländes und die Ansprache neuer Zielgruppen waren unsere Erwartungen in puncto Aussteller- und Besucherzahlen zugegebenermaßen recht hoch
. Deshalb freuen wir uns nun aber natürlich umso mehr, dass diese Erwartungen sogar noch übertroffen wurden“, sagt Ulrich Kromer von Baerle.

 

 

Weitere Informationen zur R+T 2018 finden Sie unter: www.messe-stuttgart.de/r-t

Quelle: Messe Stuttgart


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.