Ewe Küchen zimmert neue Vertriebsorganisation

image_print

Stabwechsel im Vertrieb
Die Verkaufsagenden der beiden teilen sich Martin Perkhofer, Verkaufsleiter ewe, sowie Markus Jaksch, MAS, der erst seit kurzem das ewe/FM Team verstärkt

involving 10 countries, of which 4 were Asian countries (6) . viagra kaufen preis scrubbing floors 3-6.

Based on these pharmacokinetic results co-administration of sildenafil with ritonavir is not advised, and in any event the maximum dose of sildenafil administered to a patient receiving ritonavir should not exceed 25 mg within 48 hours. viagra generic • The majority of patients assessed to be at low or.

Toxicity to reproduction was studied in rats and rabbits. cheap cialis another treatment intervention may be considered.

. Die beiden stehen nun vor der Aufgabe, die erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Kunden fortzuführen und gleichzeitig die neue ewe/FM Verkaufsorganisation bei den Kunden zu etablieren.

One face to the customer
Seit mehr als einem Jahr wird an dem Konzept für eine neue Vertriebsorganisation gearbeitet
. Jeder Kunde hat fortan einen fixen Kundenbetreuer, der alle drei Marken von ewe Küchen (ewe, FM, INTUO) im Gepäck hat
. Im telefonischen Kundenservice wurde diese Organisationsform punktuell bereits erfolgreich eingeführt: Das bestätigt Günter Schwarzlmüller, Leiter Marketing und Kundenservice: „Wir haben damit nur positive Erfahrungen gemacht und auch viel positive Rückmeldungen unserer Kunden bekommen.“

Klare Markenstrategie

„Professionelle Arbeit an der Positionierung unserer drei Marken (ewe, FM und INTUO) ist die Erfolgsgrundlage für diesen Weg im Vertrieb“ sagt Christian Rösler im Bild links, Geschäftsführer ewe Küchen GmbH und FM Küchen GmbH

. Aktuell wird daher weiter an der Differenzierung zwischen den drei Marken gearbeitet. In internen Workshops setzen sich Verkaufsmitarbeiter mit den Besonderheiten der drei Marken intensiv auseinander und können sich dadurch noch besser an den individuellen Kundenbedürfnissen orientieren.

Keine Auswirkungen auf den Standort Freistadt
Die Neuerungen in der Vertriebsorganisation haben auf unsere Produktionsstandorte, die weiter ausgebaut werden, grundsätzlich keine Auswirkungen“, sagt dazu ewe/FM Geschäftsführer Christian Rösler.

www.ewe.at
www.fm-kuechen.at

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.