Made in Austria: die Heimat des Wohnens

image_print

Ob auf internationalen Messen, Branchenplattformen oder in den Jurys renommierter Designpreise – die innovativen Einrichtungssysteme, Polster, Schlafzimmer, Küchen- und Home-Office-Lösungen sorgen in der Fachwelt immer wieder für Gesprächsstoff. Das kommt nicht von ungefähr: „Unsere heimischen Betriebe sind Spezialisten in der Möbelfertigung“, erklärt Dr. Georg Emprechtinger, Vorsitzender der Österreichischen Möbelindustrie. „Deshalb erfreuen sich Produkte aus Österreich immer höherer Beliebtheit. Beim Verbraucher ebenso wie im Handel.“

ADA Amsterdam

CONFORM 040 Foqus

Zahlreiche Möbelproduzenten aus Österreich haben sich als Global Player und Benchmarks weltweit einen Namen gemacht und belegen die enorme Schaffenskraft der Betriebe. Wer sind diese Unternehmen? Es wirkt komisch davon zu sprechen und dann keine Namen zu erwähnen. Mit einem feinen Gespür für Trends, individuelle Planungsmöglichkeiten und patentierten Funktionen heben sie sich von vielen anderen Herstellern ab. Denn in Österreich hat der Möbelbau seit Jahrhunderten Tradition und wird mit Leidenschaft gelebt. „Präzision und Sorgfalt sind Werte, die hierzulande noch großgeschrieben werden und immer mehr Anhänger finden“, unterstreicht Emprechtinger. Hinzu kommt die tiefe Verbundenheit zur eigenen Region, den Menschen und der Natur. „Die Wälder und Naturschätze Österreichs haben die Menschen und Betriebe tief geprägt“, so Emprechtinger. „Diese Kultur und Identität spiegeln sich in den Produkten wider und sind in allen Möbeln made in Austria spürbar.“

HAKA AMB-Vienna Altbau

Joka 140 Chaiselongue classique 123 smart

Denn echte Werte und hochwertige Materialien liegen den Unternehmen am Herzen. Sie sind mit dem Werkstoff Holz verwachsen, schätzen handwerkliche Details und bestechen mit intelligentem Innovationsgeist. Wer sich Maße und Ausführungen wünscht, die in Form, Funktion und Material perfekt passen, findet in den österreichischen Herstellern die richtigen Partner. Denn hier bedient man individuelle Ansprüche mit großer Expertise. Zudem besticht die Branche mit niedrigen Reklamationsquoten, termingerechten Lieferungen und kann viele Kundenwünsche in der Fertigung umzusetzen. Auch bei Themen wie Ökologie und Nachhaltigkeit spielen Möbel aus Österreich schon seit vielen Jahren erfolgreich in der obersten Liga.

sedda CARLA Büffel terra

„Die Österreichische Möbelindustrie wird heute als kreative und innovative Kraft im In- und Ausland wahrgenommen“, erklärt Emprechtinger. „Wir haben ein Qualitätslevel bei den Produkten und eine Flexibilität in der Fertigung erreicht, die international Maßstäbe setzen.“ Vor allem Argumente wie solide Langlebigkeit, patentierte Funktionen und Herkunft gewinnen aktuell an Bedeutung und machen die Stärken der heimischen Möbelindustrie aus. Mit der gelungenen Mischung aus authentischen Werten, raffinierter Funktionalität, enormem Fertigungs-Know-how und elegantem Design bedienen die Möbel aus Österreich einen Trend, der immer stärker an Bedeutung gewinnt. Darüber hinaus zeichnen sich die überwiegend mittelständisch geprägten Betriebe durch schlagkräftige Logistik, gut ausgebildete Mitarbeiter und umfassende Dienstleistungspakete aus.

TEAM7 Float Bett Lunetto Schrank EI Location

Wittmann Alleegasse

Weitere Informationen finden Sie unter www.moebel.at
Quelle: Österr. Möbelindustrie/Fotos: Hersteller

 

Verschlagwortet mit , .

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.