NEUES JAHR, NEUE WEGE, NEUE CHANCEN

image_print

Mit der Absage der IMM 2021 entfällt für raumplus wie für alle Aussteller der wichtigste Branchentreff des Jahres. Verzicht, der auf die Bremer Gleittür- und Trennwandspezialisten als Initialzündung wirkte: in Rekordzeit schufen sie eine risikofreie Alternative für den Messe-Austausch mit Handelspartnern und Endverbrauchern. Der Online-Messestand kann ab dem 18. Januar im 360°-Rundgang am Bildschirm unter https://www.raumplus.de/de/ueber-raumplus/360.html erkundet werden. Zu jeder Zeit, von jedem Ort, auf eigene Faust oder mit kompetenter Begleitung. Zukunftsweisender Paukenschlag gegen den Messe-Blues.

»Die virtuelle Messe kann ein reales Treffen nicht ersetzen«, Carsten Bergmann will nichts beschönigen. Dennoch war Stillstand für den raumplus Chef und sein Team nie eine Option. Während der kompletten Entwicklung der IMM 2021 blieb man in Bremen immer auf Augenhöhe. Und entwickelte parallel zum realen Messestand nach allen Abstandsvorgaben auch eine virtuelle Version der gesamten Ausstellung.

Zweigleisigkeit, die sich mit endgültiger Absage der kompletten IMM als richtig und vorausschauend erwies. Die digitale Umsetzung des Standaufbaus mit sämtlichen Neuheiten für Wohnen & Flur, Schlafen und Küche „wirkt an einigen Stellen recht weitläufig“, attestiert Carsten Bergmann, was daher rührt, dass sie den Original- Messestand 1:1 nachstellt – inklusive Abstandsregeln. Doch so bleibt reichlich Platz, um die aktuellen Produkte in wohnlicher Atmosphäre zu erleben.

Ein virtueller 360° Rundgang, der neben dem Messestand auch durchs digitale raumplus Haus führt, setzt neue technische Maßstäbe. Animationen der Produktfunktionen zählen genauso dazu, wie Visualisierungen verschiedener Beleuchtungsmöglichkeiten. Zu den gezeigten Modell-Newcomern gehören eine neue Variante der Swing Door Slim Line mit Oberlicht und Seitenteil und das modulare Kastenmöbel-Programm Creo, das nun über Serienreife und eine Vielzahl von Varianten verfügt.

Bei raumplus ist man es gewohnt, schnell und flexibel auf neue Situationen zu reagieren und »gerade in diesen schwierigen Zeiten wollen wir unsere Kunden umfassend unterstützen«. Die können das digitale Messe-Angebot selbstständig nutzen, oder einen Individualtermin zur kompetenten online-Begleitung m it Bergmanns Team vereinbaren. Wer die raumplus Qualität Made in Germany kennt, wird sich das Neueste aus 35 Jahren Smart Sliding und More mühelos im Original vorstellen können, »auch wenn wir wissen, dass unsere Produkte am überzeugendsten sind, wenn man sie anfassen und ausprobieren kann«.

Dennoch ist man bei raumplus davon überzeugt, dass die virtuelle Messe Anhaltspunkt, Inspiration und Plattform zum Austausch sein wird. Auch für Endverbraucher, die somit nicht auf die »Publikumstage« der IMM warten müssen: »Der 360°-Rundgang über den Messestand und durch das virtuelle raumplus Haus wirkt als Ideengeber und macht Lust, die Produkte live beim Fachhändler zu erleben«. Das ist im Gegensatz zur Messe auch mit risikofreien Einzelterminen möglich. Bei raumplus hofft man wie überall darauf, den direkten Kontakt bald wieder pflegen zu können. Parallel dazu wird das weltweit vertretene Familienunternehmen aber auch seine zukunftsweisende digitale Alternative weiter optimieren, um zu jeder Zeit für seine Kunden da sein zu können – real oder virtuell.

Weitere Informationen finden Sie unter www.raumplus.com
Quelle: raumplus GmbH

 

Verschlagwortet mit , .

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.