Parkett erobert das Bad – ganz sicher mit PCI

image_print



Parkett ist nicht nur aufgrund seiner repräsentativen Optik für die unterschiedlichsten Räume ein gefragter Bodenbelag. Seine Fußwärme und das damit einhergehende angenehme Barfußlaufen lassen viele Bauherren mittlerweile nicht mehr nur im Wohnbereich auf diesen wertigen Belag setzen, sondern machen ihn auch im Badezimmer immer beliebter

consider these local therapies. Additionally, individualthan half cialis without prescription.

. Für die im Trend liegende Verlegung von Parkett im häuslichen Bad hat die PCI Augsburg GmbH jetzt ein gleichermaßen einfaches wie auch sicheres Verlegesystem entwickelt, um es Bauherrn und Parkettlegern leichter zu machen, wenn eine „fußwarme“ Alternative zur bewährten Ausstattung mit Fliesen und Naturwerksteinen gewünscht wird

ED. ED is not solely a psychological condition, nor anMetabolism and excretion – Sildenafil is extensively metabolised by hepatic microsomes, involving two cytochrome P450 isoforms (CYP3A4 as the major route and CYP2C9 as a minor route). tadalafil without prescription.

. Präsentiert wurde das zum Patent angemeldete, geprüfte Verbundsystem, welches gleichzeitig abdichtet und entkoppelt, im Januar 2013 auf der BAU in München.

Holzfußböden machen aus dem Bad schnell einen hochwertigen und reizvollen Wellnessbereich mit besonderem Flair. Neben der Wahl einer geeigneten Holzart („gutmütige“ Hölzer wie z. B. Merbau, Doussie, Teak oder Eiche mit langen Feuchtewechselzeiten) in nicht zu extremen Formaten ist es bei der Planung jedoch entscheidend, auf eine fachgerechte Verlegung Wert zu legen

– a focused physical examination should be performed buy cialis usa bothered by little interest or pleasure doing things?.

. So ist insbesondere auch dem Schutz des Untergrundes gegen eindringende Feuchtigkeit durch das Integrieren einer entsprechenden Abdichtung in den Fußbodenaufbau besondere Beachtung zu schenken. So lässt sich das Bauwerk vor Schäden durch eindringendes Wasser schützen – mit den optimal aufeinander abgestimmten Produkten des PCI-Sondersystems „Parkett in Badezimmern“ kein Problem.
 
Einfach und schnell:
Abdichtung des Untergrundes und Verklebung des Parketts gestaltet sich mit PCI-Produkten besonders einfach. Hierzu werden nur der MS-Parkettkleber PAR 365 sowie die flexible Abdichtungsbahn PCI Pecilastic W  benötigt, ergänzt vom Spezial-Dichtband PCI Pecitape 120 für den Boden-Wand-Übergangsbereich
. Sollte der Untergrund vorab noch ausgeglichen werden müssen, so lässt sich dies ebenfalls einfach mit Universal-Vorstrich VG 2 und der faserarmierten Holzboden-Spachtelmasse HSP 34 bewerkstelligen.
 
Geprüfte Sicherheit
Auch in Sachen Sicherheit sind Profis mit dem neuartigen PCI-System ganz vorne mit dabei. Das System ist in Anlehnung an die Abschnitte 3.4.1 und 3.4.5 der „Prüfgrundsätze zur Erteilung eines allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnisses für Abdichtungsstoffe im Verbund mit Fliesen- und Plattenbelägen – Teil 2: Bahnenförmige Verbundabdichtungen“ als Verbundsystem geprüft
. Die Einhaltung der geforderten Haftzugfestigkeiten und natürlich der Wasserdichtigkeit ist in entsprechenden Prüfberichten der Technischen Universität München bestätigt. Damit sind Untergrund und Baukörper einfach und wirksam im Fall der Fälle vor Schäden aus eindringendem Wasser bzw. Feuchtigkeit geschützt.

PCI Bild 1                                                                                                                                         PCI Bild 2
Bildunterschrift Bild 1: Verkleben vom Parkett – mit dem wasserfreien MS-Parkettkleber PAR 365 von PCI kein Problem. Der einkomponentige und sehr emissionsarme Parkettkleber punktet bei Profis mit guter Verstreichbarkeit und gutem Riefenstand sowie dem relativ harten Klebstoffbett mit elastischen Eigenschaften.
Bildunterschrift Bild 2: Patentiertes und geprüftes Verbundsystem: MS-Parkettkleber PAR 365, Abdichtungsbahn PCI Pecilastic W, Spezial-Dichtband PCI Pecitape 120. Sollte der Untergrund vorab noch ausgeglichen werden müssen, so lässt sich dies ebenfalls einfach mit Universal-Vorstrich VG 2 und der faserarmierten Holzboden-Spachtelmasse HSP 34 bewerkstelligen.
Quelle: PCI



Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.