Relevanz trifft Schönheit – die Talents auf der Ambiente 2020

image_print


„Eine der größten Herausforderungen für die kommende Generation besteht darin, zukunftsfähige Konzepte für die aktuellen strukturellen und gesellschaftlichen Veränderungen zu entwickeln. Umwelt, Mobilität, Urbanisierung. Wie gehen wir mit Transformation um und welche Produkte liefern Antworten? Mit unserem Förderprogramm ermöglichen wir es ausgewählten Designtalenten, ihre Ansätze auf einer prominenten Plattform vorzustellen und sich international zu vernetzen“, sagt Nicolette Naumann. Die Bereichsleiterin der Ambiente hat die Talents vor fast 20 Jahren etabliert. Seitdem gelten sie als immer frische Quelle für Innovation und vielversprechende Designtalente.

Living-Talents: Konzeptionell trifft konkret

Lebensstile und Konsum neu denken. Darum geht es den 21 Talents in der Halle 8.0. Starke konzeptionelle Ansätze und marktreife Produktideen kommen dabei sowohl von jungen Designbüros und Start-ups als auch von Hochschulen. So haben es dieses Jahr gleich drei Teilnehmerinnen der German Design Graduates (GDG) in die Talents geschafft. Die 2019 ins Leben gerufene Initiative will die Diversität der deutschen Hochschullandschaft in den Fokus rücken. Dafür zeichnet sie jährlich die besten Absolventinnen und Absolventen von zwölf der renommiertesten Institutionen aus dem Bereich Produkt- und Industriedesign aus. Einer der drei Gründer ist Mark Braun, Professor an der HBKsaar

The impurity limits proposed in the active substance specification have been justified on the basis of toxicology studies and batch analysis data indicate suitable uniformity.Almost cialis prices.

. Der vielfach prämierte Designer hat zu Beginn seiner Karriere selbst als Talent in Frankfurt ausgestellt.

Dekorative Akustiklösung des Prager Studio Lapa im Talents-Areal der Halle 8.0. Bild: Lappa Studio

 Dining-Talents: Unikate für den Tisch

Brasilien, Deutschland, Großbritannien, Japan, Italien, Portugal, Tschechien, USA – das Schaffen genussvoller Momente steht bei den internationalen Designtalenten hoch im Kurs

Pooling adverse event data for patients on the following concomitant antihypertensive medications: diuretics, beta-blockers, ACE inhibitors, angiotensin II antagonists, antihypertensive medicinal products (vasodilator and centrally-acting), adrenergic neurone blockers, calcium channel blockers and alpha-adrenoreceptor blockers, showed no difference in the side effect profile in patients taking sildenafil compared to placebo treatment. buy cialis always.

. Insgesamt 16 Teilnehmer präsentieren sich 2020 im Dining-Areal der Talents, darunter die deutsche Designerin Annika Sparkes. Mit ihrer Serie „Roadie“ stellt sie sich einer gut bekannten Herausforderung: Egal wie viele man hat – nie ist die passende Vase zur Hand. Die Lösung findet sie in einem modularen Konzept. Hierbei können aus zwei zueinander passenden Teilen drei Vasen-Archetypen gestaltet werden. Das unterschiedlich gefärbte Glas setzt nicht nur die Baukastenidee elegant in Szene, sondern verleiht dem Entwurf auch seinen Objektcharakter. Sehr bewusst setzt das Talents-Areal im Bereich Dining den Fokus auf die handwerkliche Fertigung.


MARIE-RADKE-Bench-2-talents

Förderprogramm Talents

In dem erfolgreichen Förderprogramm Talents stellen jährlich rund 40 internationale junge Designer, Hochschulabsolventen und Labels in Frankfurt ihr Können unter Beweis und vernetzen sich mit Herstellern, Händlern und der internationalen Designszene. Die Messe Frankfurt unterstützt sie dabei über den kostenfreien Messeauftritt hinaus mit Rat, Tat und Öffentlichkeitsarbeit.

Zur Ambiente 2019 präsentieren sich insgesamt 4.460 Aussteller aus über 90 Ländern. Die Ambiente 2020 findet vom 7
. bis 11. Februar statt.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.ambiente.messefrankfurt.com
Quelle: Messe Frankfurt


Verschlagwortet mit , , , .

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.