Sonnenschutz für das wetterfeste Haus

image_print

Das Wetter hat nicht nur großen Einfluss auf das Wohlbefinden der Menschen, sondern auch darauf, wie heute Häuser gebaut und ausgestattet werden. Von extremer Hitze, über heftige Stürme bis hin zu Regenfluten müssen Gebäude nicht zuletzt aufgrund des Klimawandels einiges aushalten können und gleichzeitig höchsten Wohnkomfort bieten. Wie der Sonnenschutz dabei zur Wetterfestigkeit und Gemütlichkeit beitragen kann, zeigen intelligente Produktlösungen von Warema, die all diese Aspekte berücksichtigen.

Funktional bei jedem Wetter dank hoher Windstabilität

Um das Zuhause vor Wettereinflüssen zu schützen, sind hochwertige Sonnenschutzprodukte in Zeiten heißer Sommer unerlässlich. Dabei lohnt es sich, auf eine hohe Windstabilität Wert zu legen, da diese nicht nur die Produkte vor Beschädigung schützt. Sie sorgt gleichzeitig auch dafür, dass die Verschattung selbst an heißen und gleichzeitig windigen Tagen genutzt werden kann und sich die Räume nicht unangenehm aufheizen. Schließlich möchte niemand seinen Sonnenschutz einfahren müssen, wenn bei 30 Grad die Sonne auf die Fenster strahlt und plötzlich ein Wind aufkommt. Warema bietet Produktlösungen, die eine durchgehende Funktionalität der Verschattung sicherstellen und bei starkem Regen und Gewitter ein Gefühl von Geborgenheit geben

Echte Allrounder sind automatisierte Rollläden. Sie zeichnen sich durch ihre Robustheit aus, mit der sie einem Sturm standhalten als auch ihrerseits die Glasscheiben bei Unwetter schützen. Smarte Außenjalousien erhalten ein Höchstmaß an Windstabilität durch die Montage in der Laibung mit Führungsschienen, wodurch ihnen auch kräftigere Böen nichts anhaben können. Und auch Fenster-Markisen eignen sich für das wetterfeste Haus. Dank easyZIP-Führung erzielt Warema eine hohe Windstabilität und gute Tuchspannung, so dass der Sonnenschutz auch bei starken Winden optimal gesichert ist, tiefgefahren bleiben kann und für ein Gefühl von Geborgenheit sorgt sowie im Sommer überhitzte Räume verhindert. Für Terrassen, die öfter starken Winden ausgesetzt sind, eignen sich wetterfeste, smart gesteuerte Perea Pergola-Markisen zur Verschattung, die dank secudrive® System eine sehr gute Tuchspannung besitzen und aufgrund der stabilen Pfosten auch kräftige Böen problemlos überstehen.

Sensoren und Automatisierung für den Allwetterschutz Automatisiert gesteuerte Warema Produkte sind selbst gut vor Witterungseinflüssen geschützt und gewähren zudem ein Mehr an Sicherheit für das Zuhause. Dank smarter Bedienung mit WMS WebControl pro lässt sich der Sonnenschutz per App von überall auf der Welt zuverlässig fahren. Aus dem Büro, dem Auto oder dem Urlaub und bei unsicherer Wetterlage können die Nutzer ihn per Fingertipp steuern und zum Beispiel die Rollläden herunterlassen oder bei aufkommendem Sturm überprüfen, ob die Markise auf der Terrasse eingefahren ist. In der App wird der Status des angewählten Produktes angezeigt, so dass eine Kontrolle über das Ein- und Ausfahren sichergestellt ist. Komplett selbstständig arbeitet die Funksteuerung mit einem Messwertgeber. Dieser erfasst die Wetterdaten wie Windgeschwindigkeit, Windrichtung, Sonneneinstrahlung, Temperatur, Niederschlag und ermöglicht die automatische Steuerung der Sonnenschutzprodukte.

Bei den Perea Pergola-Markisen mit patentiertem Warema secudrive® System ist für eine automatisierte Steuerung die WMS Sensorik direkt ab Werk integriert. Ihr Windsensor erfasst die Kräfte, die auf die Markise wirken. Diese wird beim Überschreiten der hinterlegten Grenzwerte eingefahren und ist so vor Sturmschäden geschützt. Neben dem Wind misst die Sensorik auch Helligkeit und Niederschlag. Auch Terrea Terrassen-Markisen von Warema besitzen integrierte Windwächter Sensoren, die bei Wind die Markise selbsttätig einfahren.

Eine attraktive und wetterfeste Option für Terrasse und Garten ist das smarte Lamaxa Lamellendach. Senkrechtmarkisen oder Schiebeelemente bieten Schutz vor Wind und Kälte, die Lamellen leiten bei Regen das Wasser zuverlässig ab. Die zulässige Schneelast bei voller Funktionsfähigkeit beträgt 50 Kilogramm pro Quadratmeter in allen Größen und Ausstattungsvarianten, so dass der Raum unter dem Lamellendach selbst im Winter genutzt werden kann.

Witterungsbeständige Stoffe und Materialien

Regen, Sonne, Wind – jedes Wetter übt einen anderen Einfluss auf Sonnenschutzanlagen aus. Warema setzt daher auf witterungsbeständige Stoffe und Materialien, um die Langlebigkeit der Produkte sicherzustellen. Die Stoffe für Terrassen- und Fenster-Markisen sind daher sehr robust und bieten bei UV-Einstrahlung einen effektiven Lichtschutzfaktor, gleichzeitig halten sie aber auch leichten Regen fern. Der regendichte Behang der wetterfesten Perea Pergola-Markisen P60 und P70 besitzt ein eingearbeitetes PVC-Gitter, welches das Wasser in die integrierte Entwässerungsrinne leitet und kontrolliert abfließen lässt. Ergänzend dazu garantieren pulverbeschichtete Aluminiumteile wie Führungsschienen, Blenden, Profile und Kästen eine hohe Langlebigkeit.

Dass die Kunden den Warema Produkten vertrauen können, zeigt sich auch in der kostenfreien „5 Jahre Herstellergarantie“ für die in Deutschland produzierten Outdoor Living Produkte. Sie umfasst nach den Warema Garantiebedingungen die Reparaturleistung am gesamten Produkt – inklusive Motor und mit dem Produkt erworbenes Zubehör und Steuerungskomponenten. Das bedeutet im Falle eines Falles eine schnelle Behebung des Schadens und keine ungeplanten Zusatzkosten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.warema.at
Quelle:Warema

Verschlagwortet mit , .

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.