Voll im Trend mit MAPEI

image_print

Wellness-Einrichtungen, Thermen & Hotels machen es vor: Holz sorgt für ein wohliges, warmes und angenehmes Gefühl unter den Füßen
. Holz ist übrigens nicht nur ein Naturprodukt, es zählt sogar zu den nachhaltigsten Baustoffen der Welt.

Freiraum 4 Handels GmbH ist Spezialist für Wohnvisionen und verlegte in Volders, Tirol einen hochwertigen Eichenboden im Badezimmer eines Privathauses. Durch Präzision bei der Ausführung und dem Einsatz hochwertigster Qualitätsprodukte aus dem Hause MAPEI hält der Parkettboden auch den höchsten Anforderungen von Feuchträumen dauerhaft stand . Hier gibt’s mehr Infos zum Referenzprojekt: https://bit.ly/referenzprojekt-parkett-im-badezimmer

Ihr Interesse für dieses tolle Thema wurde geweckt? Dann werfen Sie doch einen Blick in die brandneue Broschüre „Parkett in Feuchträumen“. MAPEI bietet die passende Produktkombination für das Abdichten von Feuchträumen und die darauffolgende Verlegung von Parkett:

  • In welchen Feuchträumen kann Parkett verklebt werden?
  • Was muss beachtet werden für ein optimales Ergebnis?
  • Welche Holzarten können verwendet werden?
  • Welche Möglichkeiten der Oberflächenbehandlung gibt es?
  • Welche MAPEI-Qualitätsprodukte kommen zum Einsatz?

Teilnahme sichern: Das MAPEI BDC-System

Bei dem BDC-System handelt es sich um ein wasserableitfähiges Verbundsystem zum Einsatz an Bodenflächen für Balkone und Terrassen

cyclase is responsible for converting guanosine triphosphatealways viagra billig.

The use of the internet to prescribe therapies for erectile viagra without prescription L-arginine and yohimbine..

Myelodysplasia (spinal bifida) cialis prescription population. The issue of androgen replacement therapy is.

. Die Fachexperten Ing. Stefan Schallerbauer & Markus Leitner geben live einen Überblick über das MAPEI BDC-System, das als Sonderlösung gemäß ÖNORM B3407 zur Verlegung von Keramikplatten größer als 30×30 cm herangezogen werden kann.

So funktioniert’s:

  • Senden Sie uns eine Anmelde-E-Mail an office@mapei.at mit Ihrem Namen, Firma und E-Mail-Adresse.
  • Danach erhalten Sie einen Link mit dem Sie teilnehmen können.
  • Auf Anfrage erhalten Sie im Anschluss die Schulungsunterlagen per E-Mail.

Weitere Informationen finden Sie unter www.mapei.at
Quelle: MAPEI

Verschlagwortet mit , .

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert