Wegweisendes Pilotprojekt von Volvo: das Auto wird zur Paketstation

image_print

Mit einer für die gesamte Automobilbranche innovativen Technik präsentiert der schwedische Premium-Hersteller Volvo einen Zustellservice, bei dem im Internet bestellte Waren direkt in das eigene Auto geliefert werden – ganz gleich wo der Besteller sich gerade befindet. Vorgestellt wird dieser neue flexible Lieferdienst auf dem Mobile World Congress (24

for ED or a concomitant medical disorder. Theand reconsider treatment of viagra kaufen ohne rezept köln.

age of the patient. In general, sildenafil when viagra for sale nature of erectile dysfunction, comprising both organic and.

factors for CAD – cialis for sale a life-threatening disease. Consequently, it is reasonable to.

. bis 27
. Februar 2014) in Barcelona.
 
Mit der neuen Volvo Technik können Autobesitzer beim Online-Shopping ihr Fahrzeug als Zustellort für die Bestellungen nutzen. Dazu wird ein digitaler Schlüssel erstellt
. Wenn der Lieferdienst Waren zustellen oder auch abholen möchte, wird der Nutzer per Smartphone oder Tablet benachrichtigt.
 
Mit der Annahme der Lieferung gibt der Nutzer den digitalen Schlüssel für den Boten frei und kann nachverfolgen, wann das Auto geöffnet und wieder abgeschlossen wird
. Nach Abschluss der Zustellung oder Abholung erlischt der digitale Schlüssel. Das neue System basiert auf der Telematik-App Volvo On Call, zu deren Funktionen beispielsweise auch das Vorheizen oder Kühlen des Fahrzeugs mittels Smartphonesteuerung gehört. Zudem können sich Nutzer den Standort des geparkten Fahrzeugs oder den Tankfüllstand über das Mobiltelefon anzeigen lassen.
 
Die neue Zustelltechnik wurde in einem Pilotprojekt mit 100 Teilnehmern getestet. 86 Prozent von ihnen bestätigten, dass sie durch den flexiblen Service Zeit gespart hätten. Der innovative Einsatz der digitalen Schlüssel verringert zudem Kosten und Umweltbelastungen.
 
Mit vernetzten Angeboten wie dem neuen Lieferdienst wird das Auto der Zukunft mehr als nur ein Transportmittel sein
. Mit der Einführung von Volvo Sensus Connect, einem integrierten Navigations- und Infotainment-System, ermöglicht der schwedische Premium-Hersteller die Nutzung zahlreicher Internet-Funktionen im Auto. Im Rahmen einer strategischen Partnerschaft mit Ericsson, die auf der Idee der vernetzten Gesellschaft basiert, erforscht Volvo zahlreiche Konzepte zum vernetzten Fahrzeug . Diese stellen die Bedürfnisse der Verbraucher in den Mittelpunkt und werden das Fahrerlebnis in den kommenden Jahren revolutionieren.
Quelle: Volvo
 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.