Einblicke, Ausblicke, Durchblicke: Die LEICHT-Referenz in Frankreich

image_print

Bodentiefe Fensterfronten, die sich rund um das Wohnhaus ziehen und durch Massivholzstreben separierte Bereiche im Eingangs- und Poolbereich, eröffnen ein attraktives Spiel mit Licht und Schatten – der moderne Bau wirkt unmittelbar freundlich. Intime Wohnlichkeit und repräsentative Offenheit stehen nicht im Widerspruch zueinander, sondern befinden sich im perfekten Einklang miteinander.

Hier findet das Leben im Freien statt: Hell und offen liegt die geradlinig komponierte Wohnküche unmittelbar an der Terrasse und eine großzügige Schiebetür gestaltet den Übergang in den Außenbereich fließend. Dieser Effekt wird durch die Nutzung einheitlicher Bodenelemente zusätzlich verstärkt, die die Grenze zwischen Innen- und Außenbereich optisch aufheben

important bearing on diagnosis and treatmentThe advantages of penile injection therapy include broad cialis prices.

. Die elegante grifflose Küchenplanung zeichnet sich durch Fronten mit klaren Linien aus, realisiert in einem hellen und natürlichen Farbspektrum.

Highlight des offenen Raums ist der mittig platzierte Inselblock in einer supermatten Anti-Fingerprint-Oberfläche der den Funktionsbereich mit Spül- und Kochfeld mit einem direkt angrenzenden Tischelement aus Holz verbindet. Dank der Planungskompetenz aus dem Hause LEICHT präsentiert sich diese moderne Küche als selbstverständlicher und einladender Mittel- und Treffpunkt des Hauses. Auch optisch fügt sich das Küchenensemble in den Grundgedanken der Architektur ein: In Bezug auf die Gestaltungssprache sind beide Elemente auf das Wesentliche reduziert. Die minimalistisch gestaltete Schrankwand mit integrierter Anrichte, die großzügig über die komplette Wand verläuft, rundet die wohnliche Farb- und Materialwirkung durch die natürliche Wärme des Highlandeichen-Holzes des Programms SYNTHIA und einen hellen, sanft-matten Finish ab.

Ins rechte Licht, rückt das gesamte Ensemble eine abgehängte Decke mit integrierten Leuchten. Barhocker und eine gepolsterte Bank laden zum Verweilen ein. Der direkte Übergang von Funktions- und Essbereich stiftet auf entspannte und lässige Weise eine Verbindung zwischen Gastgeber und Besuchern.

Rhythmisch und horizontal angeordnete Holzlamellen, fein weiß verputzte Fassadenelemente sowie, raumhohe Glasfronten stehen in einem ausgewogenen Spannungsverhältnis, das die gesamte Wirkung dieser Architektur prägt

Weitere Informationen finden Sie unter www.leicht.com
Quelle: LEICHT Fotos: Jean Philippe Juen

Verschlagwortet mit .

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert