Hilfe für die Menschen aus der Ukraine

image_print

Der Einmarsch der russischen Truppen in die Ukraine vor mehr als zwei Wochen beschert der Bevölkerung unendlich viel Leid. Viele, vor allem ältere Personen sowie Frauen und Kinder haben die Ukraine fluchtartig verlassen müssen. Meist kommen sie mit einem kleinen Koffer, in dem die notwendigsten Habseligkeiten und Dokumente Platz haben.

Kira, Maximilian mit ihrer Mutter Natalia

Die ukrainische Gemeinde hat sich innerhalb von kürzester Zeit sehr gut organisiert und sammelt an verschiedenen Orten Dinge die dringend benötigt werden. Leider werden in solchen Konflikten immer die Schwächsten am stärksten getroffen – also Frauen mit deren Kindern und ältere Personen.  

Oftmals aus einem geregelten Leben in prosperierenden Städten gerissen, suchen diese Leute und deren Kinder Zuflucht und Hilfe in Europa. Das Team der Wohnkultur sieht es als moralische Verpflichtung an, in dieser schweren Situation den Menschen nach Maßgabe seiner Möglichkeiten Hilfe zu leisten und zu unterstützen.

Es ist uns gelungen, innerhalb von kürzester Zeit ein sicheres Heim für drei ukrainische Familien zu schaffen. In unserem Fall kamen die Familien aus der Ostukraine, wo eine Distanz von ca. 1.800 Km im Krieg mit Bussen, Zügen und zu Fuß zurückgelegt werden musste. Die dringend benötigen Gegenstände wurden uns von Partner der Industrie zur Verfügung gestellt.
Ein herzliches Dankeschön an folgenden Firmen:

Firma ADA die Schlaf- und Sitzmöbel beigestellt hat. www.ada.at
Firma Beko die eine Waschmaschine zur Verfügung gestellt hat www.beko.com/at-de
Firma Betten Eberharter die Matratzen, Frotteeware und Decken gespendet hat https://betten-eberharter.at/
Firma Hefel die Decken gespendet hat. www.hefel.com

Es kann niemand abschätzen, wie lange diese Tragödie noch dauern wird. Wir sind leider nicht in der Lage, die Situation aktiv zu beenden. Unser Beitrag mit humanitärer Hilfe kann das Leid nicht verhindern, sehr wohl aber lindern. Jeder Beitrag, ob klein oder groß, entscheidet über Leben oder Tod und gibt der um ihr Land kämpfenden ukrainschen Bevölkerung Hoffnung und eine Perspektive für die Zukunft.

Dringend benötigt werden Hilfsmittel wie z. B. Babynahrung, Trinkwasser,  Medikamente, erste Hilfe Sets (z.B. Autoapotheken) Power Banks, Stirnlampen sowie warme Unterwäsche. Es sind einfach berührende Szenen, wo völlig fremde Menschen, egal welcher Herkunft, in einem der Hilfszentren mit Sach- und Geldspenden die Ukraine unterstützen sich sich gegenseitig Trost spenden. Die Haupt – Koordination der Hilfe für die Menschen in der Ukraine wird von der Ukrainischen Kirche –  St. Barbara Kirche, Postgasse 8 – 12, 1010 Wien, Tel. +43 1 5122133 abgewickelt.

Das Team der Wohnkultur möchte sich an dieser Stelle bei all jenen bedanken, die dazu beigetragen haben diese armen Menschen zu unterstützen. Wir hoffen auf eine baldige friedliche Lösung und auf Ihre tatkräftige Unterstützung.

Das schönste Geräusch in diesen schweren Zeiten ist das Lachen der Kinder. So bin ich zu folgenden Zitat gekommen:

“Kinderlachen ist lauter als das Dröhnen des Krieges”

Ihr Team der Wohnkultur

www.wohnkultur-verlag.at

Verschlagwortet mit , , , .

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.