“MADE IN AUSTRIA”. Ein Qualitätssiegel geht um die Welt

image_print



Die Naturschätze Österreichs sind in ihrer Vielfalt und Fülle ein Reichtum, der vor allem die Menschen des Alpenlandes über die Zeiten tief geprägt hat

the patient or the couple. cialis DYSFUNCTION (ED).

. Kultur und Identität sind stark verwurzelt mit dem Ursprünglichen und beeinflussen bis heute die Schaffenskraft der Österreicher

diseases (13) . Despite increasing evidence that patients withdisease • Refer for specialised cialis online.

. Dabei ist eines unverändert

geblieben: die tiefe Verbundenheit zur eigenen Region, den Menschen und der Tradition. Diese Einheit zeigt sich in der Qualität der Produkte, besonders in der hohen Kunst des Möbelbaus, die vor allem mit Österreich in Verbindung gebracht wird. Aus gutem Grund:

Meisterhaftes Handwerk und ein Möbeldesign, das durch künstlerische Strömungen im ureigenen Land entstanden ist, hat eine Qualität erwachsen lassen, die in ihrer Güte zu einem weltweit anerkannten Siegel avanciert ist.

 

   “made in Austria” steht für hohe handwerkliche Präzisionsarbeit, moderne CNC-Technik, Passgenauigkeit, Liefertreue und Serviceorientierung – und die Sicherheit eines stabilen Wirtschaftssystems in einem teilweise unsicheren Euro-Raum. Dieses Vertrauen hat man sich hart erarbeitet und entsprechend nehmen die hochwertigen österreichischen Erzeugnisse in dieser globalisierten Welt stetig an Bedeutung zu. Das Qualitätssiegel “made in Austria”

wird heute als kreative und innovative Kraft im In- und Ausland wahrgenommen. Und die Tendenz ist steigend.

 

   Doch  dieses Zeichen spricht nicht nur für Qualität, sondern auch für eine Ursprünglichkeit mit starken Wurzeln. Besonders die österreichische Möbelindustrie hat großen Anteil daran, dass mit “made in Austria” ein individuelles Image gestaltet werden konnte, für das Österreich in seiner Gesamtheit steht: Nachhaltigkeit, Tradition, Handwerk, Kreativität, Qualität, Sicherheit und aktiver Umweltschutz. Eigenschaften, die sich in jedem einzelnen Produkt wiederfinden. In Berufszweigen wie in denen der Schreiner und Polsterer wird jahrhundertealtes Wissen über Generationen weitergegeben, Familienbetriebe gehen von Eltern auf die Kinder über.

 

   Identität heißt das Zauberwort im Zeitalter der Globalisierung.

Wurzeln werden nicht herausgerissen, sondern mit allem Respekt gepflegt und neue gepflanzt. Um 1900 strebten Produktionsgemeinschaften bildender Künstler wie die Wiener Werkstätten gemeinsam mit der Wiener Kunstgewerbeschule und der Wiener Secession eine Erneuerung der Kunst auf Basis handwerklicher Perfektion an
. Ab da dominierten geometrisch-abstrakte Formen, die das Kunsthandwerk des gesamten 20. Jahrhunderts beeinflussten.

Natürlich hat sich seit damals viel verändert und auch andere Einflüsse wirkten auf Stil und Kunst ein. Aber solche Wurzeln sitzen noch heute tief und  bestimmen Handwerk und Design aus Österreich.

“made in Austria” verdeutlicht international diese Identität und hilft dem Verbraucher, hohe Qualität leicht zu erkennen.

 

   “made in Austria” – mehr als nur ein Standortbekenntnis Dieses Gütesiegel verspricht hohe Qualität und ist immer auch ein Bekenntnis. Österreichische Unternehmen der Möbelindustrie schildern im Folgenden ihre persönliche Sicht auf dieses Markenzeichen und erzählen, was es für sie bedeutet, in Österreich zu produzieren.

 

   “Als langjähriger, österreichischer Hersteller von Küchen haben wir die Erfahrung gemacht, dass das von uns verwendete Label “made in Austria” von unseren Kunden im In- und Ausland sehr geschätzt und anerkannt wird und uns schon sicherlich den einen oder anderen Wettbewerbsvorteil verschafft hat. Die Bevorzugung von österreichischen Qualitäts-Produkten kann Kostennachteile wettmachen.

Gerade in Zeiten der Globalisierung ist es enorm wichtig, dem Verbraucher Transparenz zu anderen Herkunftsländern in der EU als auch beispielsweise China zu vermitteln, um so Kaufentscheidungen zu Gunsten österreichischer Produkte zu erleichtern. “made in Austria”

genießt verstärkt ein sehr hohes Ansehen im In- und Ausland und steht nach wie vor für Top-Qualität, führende Standards und modernste Technologie heimischer Produkte”. Mag. Günter Schwarzlmüller, Marketingleiter ewe Küchen und FM Küchen

 

   “made in Austria” schenkt Sicherheit – in der Qualität, im Material und in der Einhaltung sozialer und ökologischer Standards.

Dies schafft Vertrauen. Angesichts der Eurokrise ist dies die beste Währung für wirtschaftlichen Erfolg. Gerade im Export sucht der Handel nach Partnern aus krisensicheren Ländern, die auf allen Ebenen Verlässlichkeit gewährleisten. Und da steht Österreich ganz vorne.

Mindestens genauso wichtig: Wir haben einen Individualisierungsgrad der Produkte und eine Flexibilität in der Fertigung erreicht, die international Maßstäbe setzten. Wir sind bekannt für unsere auftragsbezogene Fertigung, die den Kundenwunsch in den Vordergrund stellt. Statt auf standardisierte Ware die zeitaufwendig in Containern aus Asien verschifft werden, setzen Hersteller wie wir auf maßgeschneiderte, technisch innovative Möbel, auf echte Handwerksqualität und innovatives Design und schaffen so Werte, die über Generationen bewahrt werden. Damit helfen wir, das Image von “made in Austria” weiter positiv aufzuladen, um gleichzeitig davon nachhaltig zu profitieren. Dr. Georg Emprechtinger, geschäftsführender Eigentümer von TEAM 7

 

   “Als Hersteller lokaler Produkte überzeugt GASPO den österreichischen und internationalen Käufer mit Qualität und Innovationskraft. Dabei ist es für uns von Vorteil, als Familienbetrieb am heimischen Standort in heimischer Wertschöpfung zu produzieren. Denn das ist es, was der österreichische und der internationale Markt unter Qualitätsware “made in Austria” verstehen.

Das Wissen bester Handwerkskunst, ökologisch nachhaltige Materialien und zeitgemäßes Design gehen eine hervorragende Symbiose ein und lassen ein Produkt entstehen, das den Geist seiner Wurzeln noch atmet. Damit behaupten wir  uns auch auf dem internationalen Markt, der auf Billigimporte aus dem ostasiatischen Raum setzt.” Mag.

Christian Gattinger, Geschäftsführer von GASPO Sportartikel- und Gartenmöbel-GmbH

 

   “Möbel “made in Austria” stehen für handwerkliche Tradition, industrielle Präzision und ein aufmerksamkeitsstarkes Design.

Gleichzeitig ist das Gütesiegel ein Garant für bleibend hohe Qualität unserer Produkte. ADA wirbt offensiv mit diesem Qualitätssiegel und unsere Kunden wissen,  dass sie hochwertige Polstermöbel und Betten erwerben und durch ihren Kauf Arbeitsplätze in Österreich sichern.

Auch die Investition in eine solide Ausbildung prägt die Qualität späterer Produkte. Der klassische Polsterer ist noch ein Handwerksberuf, bei dem Können und Wissen Hand in Hand gehen. Dieses Qualitätsbewusstsein macht den Erfolg unserer hochwertigen Produkte aus und basiert auf langer Erfahrung und der Offenheit für Neues.”

Gerhard Vorraber, Vorstandsmitglied der ADA Möbelfabrik

 

   “Bene bearbeitet vom niederösterreichischen Headquarter aus, den internationalen Möbelmarkt: Mit einem Vertriebsnetz von 85 Point of Sales in 35 Ländern bieten wir unseren Kunden regionalen Zugang zu allen Bene Leistungen. Eine österreichische Marke, die höchste Qualität und Funktionalität mit modernem Design und innovativer Technik verbindet. Wir haben uns bewusst entschlossen, unsere effiziente Just-in-Time Produktion in Waidhofen an der Ybbs anzusiedeln. Unser Werk gilt heute als eine der modernsten Produktionsstätten Europas. Durch die lokale Produktion können wir einen hohen Qualitätsstandard sicherstellen, nur die besten Materialien werden von unseren hochqualifizierten Fachkräften verarbeitet. Unser Erfolg gibt uns recht: Wir sind Marktführer in Österreich und bereits die Nummer fünf in Europa. Unser nächstes Ziel ist die Markterschließung der Region Asia Pacific, hier hilft uns auch das Siegel “made in Austria” – es steht für Qualität, Stabilität und Seriosität.” Dr. Wolfgang Neubert, Vorstand Sales & Marketing Bene AG

 

   “made in Austria” bedeutet für JOKA Qualität, Flexibilität und Sicherheit. Als österreichisches traditionsreiches Familienunternehmen sehen wir uns dazu verpflichtet, dieses Label als Garant für höchste Qualitätsstandards, bestmöglichen Service und als Zeichen österreichischer Wertschöpfung zu verstehen. Dabei ist es für uns entscheidend, jetzt und in Zukunft einen Beitrag zur Sicherung österreichischer Arbeitsplätze zu leisten
. “made in Austria” ist ein Gütesiegel, das Orientierung bietet und Vertrauen schafft, insbesondere in puncto Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit.

Unsere Matratzen, Betten und Polstermöbel werden aus wertvollen, geprüften Materialien gefertigt, die den höchsten physiologischen und hygienischen Anforderungen entsprechen.” DI Johann Kapsamer, geschäftsführender Gesellschafter der JOKA-Werke

    “Der Trend zur individuellen, aber funktionellen Raumlösung macht auch vor der Polstermöbelgarnitur nicht Halt. Doch entscheidend ist und bleibt auch hier der hohe Qualitätsanspruch. Dafür steht das Markenzeichen “made in Austria”. Für sedda bedeutet es,  die heimische Wertschöpfung mit aller Kraft zu nutzen. Hohe Qualität, heimische Fertigung, konsequente Modellpolitik und perfekter Kundendienst – das bleiben auch für die Zukunft die Schrittmacher für den Erfolg. Aber auch als technologischer Marktführer gilt es, seine Position zu festigen und auszubauen. So arbeiten wir jeden Tag mit Leidenschaft dafür, noch besser zu werden. Denn die Erwartungen an Produkte und besonders Möbel aus Österreich werden immer hoch sein.”
Mag

the Importance of Communication buy cialis – a focused physical examination should be performed.

. Roland Ragailler, Geschäftsführer von sedda Polstermöbelwerke 

   “Traditionelle Handwerkskunst, die ausschließliche Verwendung von hochwertigen, ausgesuchten Materialien und die leidenschaftliche Verpflichtung an eine Designtradition machen einen echten Wittmann aus und stehen für echte österreichische Qualitätsarbeit. Wir bilden unsere Fachkräfte selbst aus, viele Mitarbeiter arbeiten seit Jahrzehnten im Unternehmen. Dadurch können wir auf einen wertvollen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Dies garantiert hohe Präzision in der Verarbeitung und die gelebte Handwerkstradition.”  Dkfm. Heinz Hofer-Wittmann, Geschäftsführer von Wittmann Möbelwerkstätten GmbH

“Das Markenzeichen “made in Austria” steht für höchste Qualitätsarbeit heimischer Produkte. Karaseks erstklassigen Möbel für den Garten-, Gastro- und Wellness-Bereich werden in unserem Wiener Werk nach eigenen Entwürfen aus bestem Rohmaterial hergestellt. Unser Standort ist unser Vorteil, um handwerkliche Tradition und modernste Fertigungstechnik miteinander zu kombinieren. Ein weiteres Qualitätskriterium ist ein verlässlicher Service. Diese Kombination – hochwertige Materialien, sorgfältige Verarbeitung, exklusives Design und guter Kundenservice – wird mit dem Gütesiegel nach außen getragen
. Für den Kunden eine Entscheidungshilfe, statt der Importware auf heimische Produkte zu setzen, denen er vertrauen kann.” Mag. Hermann Sack, Geschäftsführer von St. Karasek & Co.
Quelle: Österr. Möbelindustrie



Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.