Würzburger Holztage 2024 bei PALLMANN

image_print

Auch in diesem Jahr waren die Würzburger Holztage mit  150 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ausverkauft

Perfektes Wetter, Kollegen aus ganz Deutschland und Österreich und ein einzigartiger Austausch – auch dieses Jahr boten die die Würzburger Holztage wieder eine gelungene Mischung und waren ein voller Erfolg. Am 07. Juni versammelte sich die Parkettleger Branche zum 14. Mal in Würzburg und nutzte die Chance, sich weiterzubilden, zu netzwerken und natürlich auch Freunde und Kollegen zu treffen. Die Vortragsthemen drehten sich dabei rund um die Zukunft im Handwerk bzw. um die Arbeitswelt von morgen.

Die Würzburger Holztage fanden dieses Jahr bereits zum dritten Mal in der Orange World, Schulungszentrum von Pallmann, statt

Nachdem Pallmann-Markenverantwortlicher Klaus Stolzenberger die Veranstaltung mit der Begrüßung der Teilnehmer eröffnete, startete Holger Wiehle mit dem ersten Vortrag. Der Stellvertretender Bundesinnungsmeister & Obermeister der Innung Nordost stellte die bedeutenden Veränderungen durch die neue Meisterreform vor und ging auf die spannenden Entwicklungen für die Zukunft des Parkettleger-Handwerks ein. Auch ging er auf die Unterschiede zwischen den Generationen der Babyboomer, Generation Y und Generation Z ein. Er stellte dabei interessante Fragen, beispielsweise wie viele Mitglieder der jeweiligen Generationen die Arbeit hauptsächlich zur Lebensfinanzierung betrachten oder welche Bedeutung Selbstverwirklichung im Beruf und hybrides Arbeiten für sie haben. Diese Fragen ließ er zunächst vom Publikum diskutieren, bevor er die entsprechenden Antworten enthüllte. Nachdem sich die Zuschauer noch einige wertvolle Tipps zu Vermeidung von Bauschäden sowie Einblicke in die fünf größten Wissenslücken bei angehenden Meistern abgeholt hatten, konnten sie sich in der Mittagspause für die weiteren Vorträge stärken.

Holger Wiehle hielt einen Vortrag mit dem Titel „Meister der Zukunft. Zukunft der Meister“

 

Während einige Teilnehmer die Chance zum Netzwerken nutzten,  widmeten sich andere  den Messeständen von Pallmann, Parkettprofi, RZ, Wolff, Uzin, Netzwerk Boden und von der Innung Parkett und Fußbodentechnik Franken.

Im Anschluss beleuchteten Michael Röster von der Initiative Parkettprofi und Dirk Nitschke, Inhaber einer Werbeagentur, in ihrem Vortrag Mythen und Fakten im Marketing und erklärten detailliert die dahinterliegenden Mechanismen. Sie betonten die Bedeutung einer guten Website sowie eines gepflegten Social-Media-Auftritts und verdeutlichten anhand eines Beispiels, wie die Arbeitskleidung Einfluss auf die Wahrnehmung eines Handwerksunternehmens hat.

Direkt danach übernahmen die Familie Köhler der Firma Köhler Fußbodenbau, Michael Böddeker, Sparingpartner für Führung und Veränderung sowie Technischer Leiter von Pallmann Jochen Röck die Bühne. In ihrem Vortrag ging es um den Generationswechsel in Handwerksbetrieben, den die Familie Köhler aktuell im eigenen Unternehmen vollzieht. Dazu erzählten sie zunächst etwas zur Familiengeschichte und klärten einige spannende Zahlen und Fakten zur Unternehmensnachfolge. Sie schilderten aus der Perspektive beider Generationen die Meilensteine und Herausforderungen, die bei der Unternehmensübergabe zu meistern sind und betonten, dass eine sorgfältige Vorbereitung, Planung und schrittweise Umsetzung entscheidende Kriterien für den Erfolg sind.

Die Firma Köhler Fußbodenbau diskutierten zusammen mit Michael Böddeker und Jochen Röck über Generationswechsel im Handwerksunternehmen.

Das Abschluss-Highlight war der Vortrag von Internet-Pionier und Experte für Zukunftstrends Collin Croome  mit dem Titel „Lust auf Zukunft? Ein Ausflug in die Arbeitswelt von morgen.“ Darin beleuchtete er die umfassenden Auswirkungen moderner Technologien wie Künstlicher Intelligenz (KI) und dem Metaverse auf die aktuelle und zukünftige Arbeitswelt. Er präsentierte unterhaltsam verschiedene KI-Programme, die zur Bild-, Video- und Tonbearbeitung eingesetzt werden können. Anhand anschaulicher Beispiele demonstrierte er, wie diese Technologien bereits heute in verschiedenen Branchen, insbesondere im Handwerk, Anwendung finden und wie KI-gestützte Tools wie ChatGPT die Kommunikation revolutionieren können. Trotz des fortgeschrittenen Verlaufs der Veranstaltung gelang es Collin Croome mit seinem Vortrag, die Zuhörer nochmal richtig zu fesseln und er regte die Teilnehmer zum Austausch an.

Collin Croome fesselte die Besucher mit einem spannenden Vortrag über KI

Im Anschluss an die Tagesveranstaltung freuten sich die Besucher auf die etablierte Holztage-Party. Dieses Jahr trafen sich alle im Schützenhof, um gemeinsam mit launiger Musik und mit einem traumhaften Blick über die Stadt zu feiern. Bei leckerem, fränkischen Buffet, einem Glas Bier oder Würzburger Wein, wurden die Themen des Tages nochmal aufgegriffen und gemeinsam mit Freunden ein gelungener Sommerabend im schönen Würzburg verbracht. “Es ist immer eine Freude, wenn Freunde und Branchen-Kollegen bei den Würzburger Holztagen zusammenkommen und sich austauschen. Man spürt förmlich, dass jeder die Veranstaltung genießt und eine gute Zeit hat.”, so Klaus Stolzenberger, Pallmann Markenverantwortlicher.

Das Ende des Tages rundetet die etablierte Holztage-Party ab

Weitere Informationen finden Sie unter: www.pallmann.net
Quelle: Pallmann

Verschlagwortet mit , .

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert